Heute: Die Mannschaft, wann spielt Deutschland?

Schon die schwarz-rot-goldene Fahne ausgepackt, das Bier kalt gestellt? Dann kan es ja los gehen. Öhm was eigentlich?

Heute Abend spielt „Die Mannschaft“ auf. Gegen die Ukraine. Die Mannschaft. Eine Mixtur, eine Elf. Elf millinenschwere Fußballer laufen als Startelf auf und demonstrieren, … nix. Außer vielleicht, dass auch Millionäre sportlich sein können, zumindest wenn es um Geld geht. Sieht man eindrucksvoll bei den Commerzbank-Werbespots.

Die Mannschaft. Könnte für die Europäische Union spielen, oder für die Türkei. Für Alle, die nicht an der EM teilnehmen können und dürfen (außer für Holland!).

Die Mannschaft – kein Herkunftsnachweis auf dem Trikot und die Hymne kennen die Spieler auch nicht. Nach unbestätigten Berichten soll sogar die Eurohymne gespielt werden, mit Souffleuse.

Die Grünen bitten den Zuschauer bei Toren und Chancen nicht zu jubeln. Könnte Briten verärgern – oder so ähnlich.

Das Shirt zur EM : FRANKREICHFELDZUG!

Das Shirt zur EM : FRANKREICHFELDZUG!

So bleibt das Bier im Kühlschrank, der; na klar; FCKW und Atomstromfrei vor sich hin brummt. Na und, ich schaue trotzdem und singe mit, wenn es wieder heisst: „Der Ball ist rund und Emre Can spielt zu Shkodran Mustafi, der zu Jonathan Tah, schnell rüber zu Sami Khedira, zu Müller, Müller, Müller an Özil und AUS!“. Muss nur noch der König von Mallorca vertonen.

One comment on “Heute: Die Mannschaft, wann spielt Deutschland?
  1. Die ausländischen Vaterlandsverräter von Jogis schwuler Multikultitruppe schaue ich mir nicht an. Ich bin sowieso kein Fußballfan. Da kommt es nicht darauf an, ob die Kaspertruppe nun gewinnt oder nicht.

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.