Gewinnspiel


EM: DFB-Trikot ist Ladenhüter

Das National fehlt der „Mannschaft“ – und das EM-Trikot der DFB Auswahl wird kaum gekauft. Dabei kann es nicht nur am hohen Preis (um 60 €) liegen. Vielmehr ist es doch die fehlende Nähe zum Fußballfreund.

Egal ob heute-Show (ZDF) oder extra3 (NDR), die Medien sind sich einig: Wer Özil, Khadirer nicht mag ist ein brauner. Basta! Dabei könnte der Missmut vieler deutscher Fußballfans daran liegen, dass Özil und Co. weder für eine (oder gar ihre) Nation antreten noch die Hymne singen (wollen). Immerhin sind neun Spieler der DFB Auswahl nichtdeutscher Abstammung.

Dabei spielt es kaum eine Rolle, denn im Sport werden Staatsbürgerschaften für Leistungsträger gern verschenkt. Die Medaillen sind für die Nationen wichtig, das Trainingsumfeld und die Sponsoren für den Sportler. Neudeutsch: Eine win-win-Situation entsteht. Blöd nur, wenn der Sportfreund nicht mitgenommen wird.

So war es einst in den Statuten des DFB, aber auch in anderen Sportverbänden, festgelegt, wie viele Sportler einer Mannschaft von auswärts kommen dürfen. War diese Obergrenze erreicht, so mussten deutsche Spieler, zumeist aus dem eigenen Nachwuchskader, antreten. das tat der Mannschaft, der Jugendförderung, wie auch dem Breitensport gut. Heute jedoch ist jeder irgendwie deutsch der irgendwie deutsch, und sei es nur um des Karriere Willens, sein will.

Das Shirt zur EM : FRANKREICHFELDZUG!

Das Shirt zur EM : FRANKREICHFELDZUG!

Wenn dann noch Merkel und der DFB übereinkommen, das das ganze nicht mehr mit der Nation zu tun hat und von der deutschen Nationalmannschaft, das deutsche und national streicht, so hat man „Die Mannschaft„. Eine Truppe die für sich und ihren Ruhm spielt – auch bei der WM. Da wird sogar auf die wichtigsten religiösen Feste, wie eben den Ramadan, verzichtet. Für den neuen Gott  – Mammon, Asche, Geld – der viele Namen aber nur einen Nutzniesser hat.

Lesen Sie auch:  Der faule PKW-Maut-Kompromiss bringt dem deutschen Autofahrer nur Ärger

Dann heisst es ab Freitag wieder … Der Ball ist rund und Emre Can spielt zu Shkodran Mustafi, der zu Jonathan Tah, schnell rüber zu Sami Khedira, zu Müller, Müller, Müller an Özil und AUS!

Und so sind die DFB Trikots, konsequent, in weiss gehalten, mit schwarzen Herstellerstreifen. Kein Schwarz-Rot-Gold dabei. Eben: weiss ist unschuldig, national-, Nationenfrei und: überflüssig. Damit kann dem deutschen Fußballfreund auch egal sein, wer da aufspielt. Es ist, wenn Deutschland eingeblendet wird, nur eine käufliche DFB-Auswahl. Ohne Stolz – auf das Land, ohne Respekt – zu den Fans, ohne Spielleidenschaft – weil es ums Geld geht. Der Sieg, der EM-Pokal, wäre schön. Muss aber nicht sein. Denn die Nation kann mit „Die Mannschaft“ kaum feiern. Es gibt keine Gemeinsamkeiten mehr.

Nicht einmal mit dem Hemdchen mit DFB Aufdruck. Teilweise reduzierte sich der Angebotspreis bereits um ein drittel! Bei weiteren Angebotsrabatten könnte sich das Shirt sogar als Putztuch lohnen, und hätte dann wenigstens irgendwie sinnvoll geendet.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Keine Leistung und kein Geld für Schmarotzer aus aller Welt

Deutschland ist und bleibt das Land der Deutschen. Auch wenn es schon immer einen Austausch mit ande...

Skandal in Dortmund: Woolworth schmeißt Weihnachtsartikel wegen Moslems aus dem Sortiment.

Leserzuschrift von Dominik H. Roeseler / 22.11.2016 Wie heute bekannt wurde, hat die Woolworth-Fili...

Eiserne Kanzlerin will weiter herrschen

Seit Monaten wurde darüber spekuliert, ob die deutsche eiserne Kanzlerin Angela Merkel zur kommende...

, , ,

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...