Wo bleiben die Kuscheltiere?

Deutschland, Medien , , , , ,

Häuser stürzen ein, Strassen sind unbefahrbar. Helikopter retten Männer und Frauen. Die Menschen flüchten!

In den Unwettergebieten Deutschlands ist die Hölle los. Ob Versicherungen für die Schäden aufkommen ist mehr als fraglich. Die Länder können nur Nothilfe von wenigen Millionen Euro versprechen.

Das bedeutet: Viele Menschen haben keine Wohnung, kein Haus mehr. Schulen sind geschlossen. Das Chaos hat Deutschland auch ohne Krieg; wiedereinmal; erreicht. Und Felix Krautkrämer stellt die einzig richtige Frage:

Hab noch niemanden gesehen, der sie mit Willkommens-Schildern, Blumen und Kuscheltieren in Empfang nimmt…

Wo sind die Gutmenschen? Oder wenigstens Merkel?

Merkel hingegen fährt durch den neuen Gotthard-Basis-tunnel und lässt im Interview mit dem Schweizer Fernsehen ihre europäischen Großmachtsphantasien freien Lauf, während sie seit Jahren in der deutschen Politik versagt.

Es sind aber wohl auch nur Deutsche – und somit ist kein Kuscheltier nötig. Eigentlich auch keine Bahnhofsklatscher, sondern helfende Hände. Ein Fremdwort für eben jene Gutmenschen….

Doch die nächsten Schlagzeilen der Bild sind gedruckt: Syrier findet im Hochwasser Geldtasche von Uli Höneß; Albaner findet den Wasserablasspfropfen und rettet so Bayern und nicht zuletzt wird ein böser AfD’ler (oder Wahlweise jemand von der NPD oder Die Rechte) wegen des Unwetters verurteilt. Schuld ist ja immer die rechte Seite der Demokratie.

Weitere Überschriften könnt ihr bitte im Kommentarfeld hinterlegen.

Vielleicht fluten die Schweizer als erste Hilfe nun ihren Basistunnel – ist der Merkelzug eigentlich schon raus? – weil sie die Unterhosen- und BH-Tänzer noch einmal sehen wollen (Mit Dank an Eric Mächler!). Oder Seehofer macht die Grenzen auch nach oben dicht. Vielleicht wird so aber auch der eine oder andere Ewiggutgläubige wach, wenn er sieht, dass Deutschlands Regierung nicht an Deutsche denkt, der Deutsche nur dann solidarisch ist, wenn es um andere geht und Versicherungsunternehmen keine Hilfskassen wie zu ihrer Gründerzeit mehr sind. Ergo, jeder für sich alleine steht, da das soziale Gefüge in der BRD längst als ausgerottet gilt…

2 thoughts on “Wo bleiben die Kuscheltiere?”

Kommentar verfassen