Gewinnspiel


Keine Mehrheit für Große Koalition, aber Mehrheit für Merkels System

Die konservativen Blogs und Zeitschriften freuen sich. Zum ersten Mal wäre, nach den letzten Umfragen, die Große Koalition (GroKo) nicht mehr in der Mehrheit. Und die AfD hat gut 20%. Doch es ist ein Fehler der kritischen Bürger so zu rechnen.

Ja, die SPD verliert an Boden, die CDU auch. Dafür aber gewinnen die Grünen und die FDP hinzu. Rein rechnerisch kommt das Merkelsche System auf 69% bis 73% der Wählerstimmen bei den Umfragen. Sie sind also eindeutig in der Mehrheit.

Merkel und ihre Mannen kann es egal sein, ob es eine Wiederholung von Schwarz-Rot gibt. Alternativen für den Merkelkurs einer Links-Mitte- Regierung, die weder sozial noch volkstreu ihrem Wähler dienen würde, gibt es genug:

Schwarz-Grün, Schwarz-Rot-Grün, Rot-Grün, Schwarz-Rot-Grün-Gelb – alles ist denkbar und austauschbar.

Geht es doch den angeblichen Demokraten nur darum blau oder tiefrot in der Opposition zu halten. Also jene Parteien die soziale Elemente oder volksnahe Parteien sind. Und sie können darauf bauen, denn zwischen Linke und AfD wird es nie eine Annäherung geben. Es werden die kleinen Parteien entscheiden. Wenn nur eine „Sonstige“ Partei sich über die Prozenthürde hieven kann, egal ob die Senioren – unter dem altbewährten Panther -, die NPD, die Rechte oder die Familienpartei oder die Bibeltreuen – egal ob braun, rot oder violett. Sie könnten das Gefüge noch einmal verändern, wenn nicht jene Parteien sich dem System anbiedern, wie die Freien Wähler bei den Kommunalwahlen.

DER PA kommt!

DER PA kommt!

Oder aber, Linke wie AfD würden vom CDUSPDGRÜNE-Geplänkel hochgespült werden. Doch dazu müsste eine absolute Mehrheit geschaffen werden, weit über 51% – sonst enden die nächsten Wahlen nach dem Vorbild der Bundespräsidentenwahl von Österreich. Dies ist beinahe unmöglich, ist doch in vielen Köpfen die blaue Farbe der AfD mit braun und das rot der Linken mit Mao Tse Tungs Blutvergiessen gleichgesetzt.

Lesen Sie auch:  Der faule PKW-Maut-Kompromiss bringt dem deutschen Autofahrer nur Ärger

Und so wird kommen, was der Wähler will: eine Einheitspartei, wie zu DDR-Zeiten. Doch statt nationaler Einheitsfront gibt es Multikulti bis zur Verdrängung der Europäer. Und während der CDU/SPD/Grünen/FDP-Wähler noch einmal vor dem Seelentod röchelt, werden Neubürger die Scharia ausrufen, Europa für Tod erklären.

Deshalb ist es unwichtig, ob die GroKo noch die Mehrheit hat. Wichtig wäre, wenn die Multikulti-Einheitsfront keinen Wahlsieg einfahren kann: national, wie kommunal; vor Ort wie in Brüssel.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Türkei droht: Flüchtlinge werden Europa übernehmen

Die Türkei droht Europa. Nachdem die EU überlegt, die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei aufs ...

Merkel warnt kritische Zwischenruferin wegen Schande-Zuruf

Bundeskanzlerin Merkel ermahnte eine kritische Zwischenruferin während ihrer Rede „ganz vorsichti...

Schmähgedicht for Angie

von F. D. Mueller (nach Clowns & Helden / 1986 "ich liebe dich") Ausgerechnet uns muss das pa...

, , , , ,

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...