Ohne Moos nix los!


Berufsverbot für AfD-Mitglieder!

Es ist ein handfester Skandal! Eine AfD-Frau aus Offenbach, die als freiberufliche Lehrerin tätig ist, wurde vor Unterrichtsbeginn zur Schulleitung zitiert. Man teilte ihr mit, dass man Sie einstweilig nicht mehr engagieren könne, „um den friedlichen und toleranten Schulbetrieb weiterhin gewährleisten zu können.“ Dies sehe man durch ihre Lehrtätigkeit „leider in Gefahr.“

Sie vertrete eine Partei, welche sich klar gegen die Religionsfreiheit entschieden hätte. Was offensichtlich nicht der Wahrheit entspricht, aber das scheint der Schulleitung egal zu sein. Dies ließe sich nicht mit den Leitlinien der Schule vereinbaren und könne, nicht nur bei den Kollegen und Schülern, sondern auch bei den Eltern zu Konflikten im Umgang führen, welche man der Kollegin nicht zumuten möchte.

Es ginge hier nicht um ihre Person, auch nicht um ihre Arbeit, sondern nur um eine Vorsorgemaßnahme, um das friedliche Miteinander nicht zu gefährden.

Dies ist nicht der erste Fall.
Es gibt viele AfD-Mitglieder, aber auch NPD und PRO, Freiheit und Die Rechte – Mitglieder, die durch ihre engagierte Tätigkleit in der Partei ihren Job bereits verloren haben oder täglich unter Druck stehen. Ihnen ereilt das Urteil vor der Verurteilung, wie ehedem in

der BRD der 1960er und 1970er Jahre als es KPD / DKP -Mitglieder und andere linke Vertreter traf.

Demokratie ... nur 17,85€

Demokratie … nur 17,85€

Wir fragen uns, wie das in einem doch angeblich freien, demokratischen Land möglich ist. Solch ein Verhalten kennt man sonst nur aus Unrechtsregimen und Diktaturen. Was sagen eigentlich die Vertreter anderer Parteien dazu? Und was sagt die Rechtsordnung des Rechtstaates dazu?

Weitere Informationen dazu: https://www.facebook.com/222005461272345/photos/a.222023401270551.1073741828.222005461272345/710318159107737

One comment on “Berufsverbot für AfD-Mitglieder!
  1. Also das ist doch KRANK!!!!!
    Die Frau verliert ihren Job, weil sie in der AfD ist? Einer Partei, die (im Gegensatz zu der Linken) noch nicht mal vom Verfassungsschutz beobachtet wird!
    Und gleichzeitig haben die Schulen kein Problem damit Ex-RAF-Terroristen bei sich zu beschäftigen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Susanne_Albrecht
    Und selbst im Bundestag darf die RAF arbeiten:
    http://www.tagesspiegel.de/politik/frueherer-raf-terrorist-arbeitet-fuer-abgeordneten-bundestag-verweigert-christian-klar-hausausweis/12986586.html
    Ja ist Deutschland denn mittlerweile ein totales Irrenhaus geworden?!?!

    Was frage ich eigentlich; man muss ja nur einen Blick in den Bundestag und auf die politischen Entscheidungen der Politiker werfen.

    Eine angemessene Reaktion auf das Verhalten der Schule gegenüber der Lehrerin wäre es diese Schule jetzt mit Protestmails und Protestbriefen zu überschütten! Ganz recht: ÜBERSCHÜTTEN!
    Dies zu tun rate ich allen PA-Lesern.

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.