Gewinnspiel


Noch immer bekommen nicht alle SED-Opfer ihre Renten!

Es ist ein Skandal! Nach mehr als 25 Jahren nach dem Mauerfall wissen noch immer viele Verfolgte der SED-Diktatur nicht, dass sie Anspruch auf eine Rente haben! Das Land Niedersachsen, so Staatssekretär Stephan Manke (SPD), werde auch weiterhin Opfer der SED-Diktatur unterstützen, etwa durch zweimal jährlich stattfindende Beratungstage.

Es ist eine Schande, dass es noch immer Menschen aus der ehemaligen DDR gibt, die nicht von ihrem Recht auf Rente wissen. Das mag vielleicht an den seelischen und körperlichen Schmerzen liegen, die verhindern, dass sie sich besser um ihre Rechte kümmern. Doch Aufgabe des Staates sollte es sein, von sich aus, allen Hilfen anzubieten und nicht erst zu warten, bis einer kommt. Denn, wer sich nicht meldet, kriegt auch keine Rente!

Super: ausländiche Migranten, die unser Land überfluten, werfen wir das Geld nach und den eigenen Leuten halten wir es vor.

 

Nach seinen Angaben erhalten derzeit 1.231 Menschen in Niedersachsen eine Opferrente von bis zu 300 Euro pro Monat nach dem Strafrechtlichen Rehabilitierungsgesetz. Sie wird zu 65 Prozent vom Bund und zu 35 Prozent vom Land getragen. Zwei weitere Rehabilitierungsgesetze sehen zusätzliche Opferhilfen vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.taz.de/Niedersachsen-sichert-Unterstuetzung-zu/!5299956/

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

NPD ruft Mitglieder dazu auf, sich bei der Freiwilligen Feuerwehr zu engagieren

Eine Initiative der brandenburgischen Nationaldemokraten ruft die NPD-Mitglieder nun dazu auf, aktiv...

Merkel warnt kritische Zwischenruferin wegen Schande-Zuruf

Bundeskanzlerin Merkel ermahnte eine kritische Zwischenruferin während ihrer Rede „ganz vorsichti...

Automatische Kraftstoffsteuer-Erhöhung um die Asylkatastrophe zu finanzieren?!

Wir sind es längst gewohnt, dass der Autofahrer immer wieder als Zahlmeister der Republik her halte...

Lesen Sie auch:  Der faule PKW-Maut-Kompromiss bringt dem deutschen Autofahrer nur Ärger
One comment on “Noch immer bekommen nicht alle SED-Opfer ihre Renten!
  1. Hallo Preußischer Anzeiger,

    seht euch mal diesen interessanten Artikel an:

    https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2016/05/01/buergerkrieg-in-deutschland/#comments

    vielleicht wollt ihr ihn rebloggen.

    Bürgerkrieg in Deutschland

    Die Regierung in Deutschland und weitere deutschfeindliche Kraefte wünschen
    sich einen Bürgerkrieg in Deutschland, damit sie dann eine totalitäre Diktatur
    errichten können. Man sehe sich nur einmal an, was die Antifa aktuell liest :

    HANS VON DACH – DER TOTALE WIDERSTAND

    https://linksunten.indymedia.org/de/system/files/data/2015/10/5210541085.pdf

    https://linksunten.indymedia.org/de/node/154526

    PRISMA – PRIMA RADIKALES INFORMATIONS SAMMELSURIUM MILITANTER AKTIONEN

    https://linksunten.indymedia.org/de/node/23028

    https://archive.org/details/PrismaFruhjahr2010

    http://xqz3u5drneuzhaeo.onion/users/prisma/Prisma.pdf

    http://thepiratebay.org/torrent/5664087/prisma

    Die ANTIFA Realität – SA Truppen vom Staat bezahlt und gefördert

    Bereits früher hatten Regierungen keine Skrupel mit verdeckten Mitteln
    gegen den Gegner vorzugehen. Hier ein paar von den Regierungen offiziell
    freigegebene Dokumente :

    AGENTENAUSBILDUNG GEGEN DAS DEUTSCHE REICH

    FÜR AGENTEN IM AUSLAND UM SICH EIGENE AUSRÜSTUNG HERZUSTELLEN

    VORSCHRIFT FÜR ZIVILEN UNGEHORSAM GEGEN GEGNERISCHE INFRASTRUKTUR

    WURDE IN UNTERGRUNDWERKSTÄTTEN HERGESTELLT UM PARTISANENKRIEG GEGEN DEUTSCHLAND ZU FÜHREN

    Diese Angaben dienen der Information zu was Staaten fähig sind, wenn es um Machterhalt
    und Machtausbau geht. Schützt euch vor diesen Wahnsinnigen, aber bleibt friedlich.

    MAN WILL UNS HIER EINEN KRIEG AUFZWINGEN !

    Verhaltensregeln für die nahe Zukunft

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...