Gewinnspiel


Wieder Auto angezündet

Die Linksextremen feiern dies als Erfolg, der Demokrat schaut weg und die Medien vergessen über diese Tat zu berichten:

Vor wenigen Tagen verübten Linksextremisten einen nächtlichen Brandanschlag auf das Auto des NPD-Politikers Mark Proch, der auch Anmelder einer überparteilichen Demonstration in Bad Oldesloe ist. Es entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden am Fahrzeug. Auf der einschlägigen linken Hetzseite, die mit bundesdeutschen Preisen ausgezeichnet wurde,  „linksunten“  rühmen sich die selbsternannten Antifaschisten bereits mit ihrer Tat.

„Wenn es das Ziel war, mich mit solchen Taten einzuschüchtern und mundtot zu machen, dann haben sich diese Linksfaschisten verrechnet. Jede Repression des politischen Gegners stärkt mich in meiner Weltanschauung. Ich lassen mich durch kriminelle Subjekte nicht vom eingeschlagenen Weg abbringen und werde auch zukünftig kein Blatt vor den Mund nehmen und weiterhin für die Zukunft unseres Volkes kämpfen“,

so Mark Proch wenige Stunden nach der Tat.

Die Kripo ermittelt, doch man muß davon ausgehen, daß die Ermittlungen -wie üblich- im Sande verlaufen, so wie es bei den vielen Straftaten gegen Funktionäre und Aktivisten der NPD in den vergangenen Jahren immer gewesen ist,

heisst es auf der Organiationsseite der Demonstration „Gemeinsam für Deutschland“.

Linksextreme Straftaten gegen politisch Andersdenkende werden vom Staat wohlwollend aufgenommen, während Straftaten mit vermeintlich „rechtsextremistischem Hintergrund“ mit der vollen Härte des Gesetzes bekämpft werden. Unter dem Deckmantel des Antifaschismus, der in Wirklichkeit mit faschistischen Methoden arbeitet, demonstrieren autonome Krawallmacher Seite an Seite mit Vertretern der etablierten Parteien, der Kirchen und der Gewerkschaften. So auch am kommenden Sonnabend in Bad Oldesloe. Es gibt keinen „Aufschrei der Anständigen“ wenn Steine gegen friedliche Demonstranten fliegen oder -wie in diesem Fall- sogar Autos abgefackelt werden.

Mark Proch zeigt sich weiterhin kämpferisch. „Die einzige Antwort auf diese kriminellen Machenschaften ist eine zahlreiche Teilnahme aller Patrioten an der von mir angemeldeten überparteilichen Demonstration am kommenden Sonnabend in Bad Oldesloe. Zeigen wir lautstark aber friedlich, daß wir uns von solchen Taten nicht einschüchtern lassen.“, so Proch.

Bleibt für Denkende die Frage, wann diese Gewaltspirale, die nicht einmal vor Menschenleben halt macht, unterbrochen? Von linksextremistischer, man ist geneigt von faschistischer Seite zu schreiben, ist damit nicht zu rechnen.

Lesen Sie auch:  Der faule PKW-Maut-Kompromiss bringt dem deutschen Autofahrer nur Ärger

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

AfD-Fraktionschef Junge legt nach – Noch mehr Asylbetrüger sollen nicht abgeschoben werden!

Asylbetrügerfreund Junge hatte bereits in einem Bericht des SWR vom 17.11.2016 gefordert, abgelehnt...

Ehrenvolles Gedenken an die Opfer der Rheinwiesenlager in Remagen

Am 12.11.2016 rief ein überparteiliches Gedenkbündnis zum Gedenkmarsch nach Remagen. Damit sollte ...

2000 Menschen wollen in Berlin für den 3. Weltkrieg demonstrieren

Über eine Facebookseite kann man sich anmelden, zu einer "Anti Trump" Demonstration in Berlin. Man ...

, , ,
One comment on “Wieder Auto angezündet
  1. Die angeblichen Linken sind ein ln Politik und Geschichte ein ungebildetes primitives Gesindel ,Sie kennen nicht die Geschichte der Deutschen Linken Arbeiterbewegung noch die Widerstandsbewegung der Linken ln Deutschland .Es sind ganz primitive Terroristen. Es sind die Zöglinge von SPD und der Gewerkschaften.

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...