Skandal: Nazis lassen ausländische Fachkräfte für sich arbeiten!

Deutschland, Kolumne, Satire & Humor , , , , , ,

Malu Dreyer, die Gewinnerin der SPD, hat recht. Sie stehe, so ein Facebookeintrag, für eine demokratische, tolerante und offene Gesellschaft. Zumindest, wenn das Pack nicht redet oder gar wählt. 

Und so muss sie sich nicht zurücknehmen, wenn nun herauskam, dass die Hakenkreuze in Bingen eher eine Schmiererei als Kreuze waren; dass der Brand von einem “Mieter”, einem Bewohner, einem Flüchtling, gelegt wurde. Oder der Winsener Brand, bei dem ebenso ein Bewohner zum Feuerzeug griff.

Die Möchtegern-Hakenkreuze zeigen es der SPD: Neonazis haben ausländische Fachkräfte angeheuert, um ihre Drecksarbeit zu machen!

Wahrscheinlich wurden die armen, desorientierten, traumatisierten Neubürger auch noch in DMark bezahlt. Integrationskurse wurden zugunsten des Fachkurses “Wie brennt ein Haus” mit hoher Wahrscheinlichkeit geschwänzt. Sonst hätte der Binger Gast doch wenigstens jene Symbole vernünftig malen können, um den Kampf gegen Rechts unterstützen zu können.

Macht nichts denkt die die SPD Malu. Der Wähler hört eh nicht zu und bis zur nächsten Wahl ist so etwas vergessen. Tiefstand der SPD? Ja, aber auch nur wegen den Nazis. Denn

Fremdenfeindlichkeit und Gewaltbereitschaft sind abscheulich … für uns!

Malu Dreyer Brand Bingen

sprach sie und meinte damit nicht die Feindseligkeit gegenüber fremden der Fremden. Also gegenüber der deutschen Kultur, dem Frieden oder der Hilfe für echte Kriegsflüchtlinge, Traumatisierten, oder gar der Hass gegenüber den Deutschen, die ihnen das neue Leben ermöglichen.

Vielleicht auch, weil sie hier aufwachen und spüren: Deutschland ist nicht das Land in dem Honig fliesst. Sondern, wo nach Denkart der SPD, Neonazis Scheinasylanten anheuern während man dem Parteiverbot entgegenzittert. Sondern, wo nach Denkrat der Mittelschicht gearbeitet werden muss, damit Schäuble die schwarze Null behält. Und so schliesstsich der Bogen: Deutschland ist schwarz und Null zugleich. Eben, eine große Koalition aus CDU und SPD.

 

One thought on “Skandal: Nazis lassen ausländische Fachkräfte für sich arbeiten!”

Kommentar verfassen