Gewinnspiel


Deutschland versinkt im Chaos

Manch einer schreit auch im Angesicht, einer offensichtlichen Katastrophe noch lauthals: Ich weiß gar nicht was ihr habt, es läuft doch alles wie geschmiert -> Diesen Eindruck erwecken zumindest die deutschen Politiker. Denn laut Bildzeitung, welche sich auf Aussagen des Bundesinnenministeriums beruft, geht man davon aus, das sich ca. 500.000 Flüchtlinge illegal in Deutschland aufhalten.

Zugegeben die geschlossene Balkanroute brachte Deutschland eine Entlastung, aber auch die jahreszeitlich bedingten Witterungsverhältnisse trugen dazu bei. Denn über die Herbst-Winter-Monate sind viele Fluchtrouten, wie zum Beispiel die von Libyen nach Italien unpassierbar geworden. Deshalb ist es nicht verwunderlich, das sich schon die nächsten Flüchtlingsströme in Bewegung setzen. Diese werden dann aller Voraussicht nach mit einsetzen des Sommers, in Europa ankommen und an den Stränden der Mittelmeerstaaten an Land gehen. Von da aus geht’s dann weiter ins Landesinnere und somit auch Deutschland wieder alle Hände voll zu tun.

Dabei ist Deutschland bereits jetzt überfordert. Denn die Meldung, das sich ca. 500.000 Flüchtlinge illegal im Land aufhalten, wollte das Bundesinnenministerium schnellst möglich verschwunden sehen. Zeitgleich gesteht es erheblich Probleme bei der administrativen Bewältigung des Asylproblems. Erst “im Laufe des Jahres“ will Frank Jürgen Weise, Chef des Bundesamtes für Migration, einen genauen Überblick darüber haben, wer sich in “Deutschland aufhalte“.

Auch im Bereich der Justiz herrschen, trotz einiger Lichtblicke, chaotische Zustände:
So wurde in Bad Oeyenhausen (NRW) ein eritreischer Asylsuchender, trotz seiner inzwischen 80 Strafanzeigen wegen Ladendiebstahl, Körperverletzung und weiteren, noch immer nicht verurteilt. Als Grund hierfür heißt es: Die Anklage könne der Flüchtlingsunterkunft Bad Oeyenhausen nicht zugestellt werden. Das Paradoxe dabei: Den Barscheck im Wert von über 359 Euro, holt sich der Asylsuchende Straftäter regelmäßig beim zuständigen Sozialamt ab.

Lesen Sie auch:  169 Sexual-Straftaten durch Zuwanderer!

An anderer Stelle, nämlich im hessischen Karben, blockierte ein irakischer Asylbewerber mit seiner Familie eine Hauptstraße und drohte seine Kinder von Autos überfahren zu lassen, wenn man ihm nicht ein eigenes Haus gebe. Dies sei ihm, laut eigener Aussage, im Irak so versprochen worden.

https://jungefreiheit.de/debatte/streiflicht/2016/kontrollverlust-eines-staates/

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Polizeieinsatz im Asylheim Wiesloch wegen blutigem Streit

In einer Gemeinschaftsunterkunft in der Walldorfer Straße in Wiesloch kam es am Sontagfrüh gegen 0...

AfD-Fraktionschef Junge legt nach – Noch mehr Asylbetrüger sollen nicht abgeschoben werden!

Asylbetrügerfreund Junge hatte bereits in einem Bericht des SWR vom 17.11.2016 gefordert, abgelehnt...

Türkei droht: Flüchtlinge werden Europa übernehmen

Die Türkei droht Europa. Nachdem die EU überlegt, die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei aufs ...

, ,

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...