Gewinnspiel


Verkehrssicherheit ist Raubrittertum

Der Autofahrer, die Melkkuh für alle. Steuern, Versicherung – und damit noch mal Steuern, Benzin und Diesel plus Ökoabgabe und nochmal Steuern … Und dann die zusätzlichen Dinge des Alltages, wie TÜV – und nochmal Steuern), Radwechsel, wegen Sommer und Winter, – Sie ahnen es: und nochmal Steuern. Nun auch noch Reifendrucküberwachung in den Rädern … Und , man ahnt es: Auch da sind Steuern drauf.

Und ab und zu steh die freundliche Polizei oder andere, von der Kommune bezahlten Abzocker, am Rande der Strasse und wollen Geld. Diesmal Steuerfrei: Nicht angeschnallt, zu schnell, Handy am Ohr – es findet sich immer etwas.

So auch gestern in Lüneburg. In Höhe einer Bushaltestelle am Abend. Kurz hinter dem Ortseingangsschild. Immerhin ist hier 50 und das fahrende Volk kommt von der Schnellstrasse. Besser absahnen geht wohl kaum. Zumal zu einer Zeit in denen die arbeitende Bevölkerung, von der Schäuble seine schwarte Null erhält, nur eines wollen: Nach hause.

Sie, die Polizisten, stehen also dort am Montag Abend, bewaffnet mit der Räuberpistole der Neuzeit. Nur wenige Meter in der Gegenrichtung jedoch liegt stapelweise Papier, ein Metallgitter am Strassenrand. Dies wegzuräumen wäre vielleicht wirklich eine Maßnahme für die Verkehrssicherheit, da – mit hoher Wahrscheinlichkeit – hier ein oder mehrere Transporter ihr Gut verloren hatten. Nicht aber so die freundlichen Uniformierten. Da gilt Abzocke vor der Verkehrssicherheit.

Ob man mit diesem Geld dann endlich die Schlaglöcher auffüllt, die in den Einfallstrassen schon Untiefen erreicht haben? Mitnichten, wurden doch zum Teil erst im Herbst die Fahrbahnen erneuert – genau dort, wo sich nun Loch an Loch reiht.

Lesen Sie auch:  Mann mit “südländischem Aussehen” beklaut Frau am Parkticketautomaten!

Achtung StrassenschädenDiese Löcher zu entfernen könnte auch eine Maßnahme zur Verkehrssicherheit sein, denn dann müssten die abgezockten Autofahrer nicht auch noch Schlängellinien fahren.

Aber, es wird kommen, was in Deutschland immer kommt: Die Strassenrandüberwachung wird verstärkt und entlang den Teerkratern ein Schild aufgestellt: „Achtung Strassenschäden“. Wie in der großen Politik: Statt die Ursache anzugehen, wird gewarnt. Wer dann noch hinein fällt ist selber schuldig. Und darf trotzdem Steuern zahlen, denn auch auf die letzte Grabstätte fallen sie an …

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Mann mit “südländischem Aussehen” beklaut Frau am Parkticketautomaten!

Wärend des Lösens eines Parktickets am Karlsplatz wurde eine 36-Jährige in Sinsheim beklaut. Zun...

Einbruch und Sachbeschädigung in neun Fällen aus Mannheim!

In Mannheim ist die Kriminalität längst zum Alltag geworden. Selbst für Kurzmeldungen lohnt es si...

Achtung: Betrüger in Neckarbischofsheim unterwegs!

Wie die Stadtverwaltung von Neckarbischofsheim meldet, sind Betrüger in der Region unterwegs. Die T...

, ,
2 comments on “Verkehrssicherheit ist Raubrittertum
  1. Pingback: Verkehrssicherheit ist Raubrittertum – Der BRD Schwindel | ERWACHE!

  2. Pingback: Verkehrssicherheit ist Raubrittertum – fri.us.com

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...