Gewinnspiel


Mein rechter Nachruf auf Hans Dietrich Genscher

Deutschland in Trauer um Hans Dietrich Genscher, folgt man den Staatsmedien und der BRD Systempresse ging mit ihm ein Aussenpolitiker vom Format eines Gustav Stresemanns dahin, der Verblichene diente als Daueraussenminister unter Helmuts in den Ausgaben von Schmidt und Kohl …
Eine Groesse mithin , wie Stresemann Aussenminister einer besiegten Nation, dessen unermuedliches Wirken der aussenpolitischen Folgenbeseitigung eines verlorenen Weltkrieges galt,beide grosse Liberale -man hoert es toenen …
Beide rast- und ruhlos, dass ist fuer Genscher schon wegen der vielen Flugkilometer nachgewiesen, fuer Stresemann auch, sogar erfolgreich er erreichte Locarno und den deutsch  -sowjet.Freundschaftsvertrag von 1926, man war aussenpolitisch am Ende seiner Amtszeit wieder eine Groesse und wir sehen bei Genscher aehnliches?
Genau hier spukt es in den Koepfen, gerade auch der Rechten, denn Aussenpolitik wird eher weniger nach Masstaeben von Vielflieger Boni gemacht und noch viel weniger in der Tagesschau mit Sendezeit um 20.00 geformt als von klarer Definition der eigenen, das sind immerhin in beiden Faellen die Rueckgaengigmachung von Weltkriegsergebnissen, etwa von Versailles oder Jalta/Potsdam! Stresemann gelang die Aufnahme in den Voelkerbund als gleichberechtigtes Mitglied der Staatenge-
meinschaft, bei Genscher gelang das so nicht …
Genscher Architekt der Deutschen Wiedervereinigung, ab jetzt gilt der Grundsatz nichts SCHLECHTES ueber Tote, nicht nachweisbar ist seine Taetigkeit an der Grenzoeffnung in Ungarn bei Oedonburg 1989!
Ebensowenig etwa Reden vor der Generalversammlung der UNO zum Thema sofortige Wiedervereinigung von Deutschland, waere gemaess der Stalin Note von 1952 moeglich gewesen, so- weit klar auf Nato-Austritt in Aussicht gestellt woerden waere …
Das Glanzstueck der 2+4 Verhandlungen wird ihm hoechst angerechnet und eine Glanznummer liegt vor, denn man verzichtete auf 1/3 des Deutschen Staatsgebietes, obgleich Angebot der sowjetischen Seite darauf vorlag, wozu denn auch schon Adenauer verzichtete darauf und Politenkel Kohl hielt sich daran und so galt die Stalin Note von 1952 als Betrugsmanoever i.S.e.Dogmas bis zur Jahrtausendwende, trotz genauen Geteils dessen …
Bedeutende Aussenminister pflegen insoweit zu verhandeln , das war hier „unnoetig“ Genscher verzichtete darauf, als Aussenminister, also als Rechtsanwalt seines Volkes, zufaelligerweise des Deutschen! Uebrigens der hier mit einem Nachruf bedachte war Rechtsanwalt im Zivilberuf, Anwaelte vertreten Interessen, naemlich ihrer Mandanten, Verabredungen gegegen Mandaten hinter dessen Ruecken sind strafbar als Parteiverrat …
Interessen aber sind zu definieren, gerade das unterblieb, womit Genscher sicher in den Augen von Peter Scholl- Latour eine Nichtaussenpolitik betrieb, gerade die wird gefeiert und Deutsche Interessenpolitik sind bei seinen Nachfolgern im Amt Kinkel, Fischer,Westerwelle und auch Steinmeier nicht zu erkennen …
Nichtpolitik also als Guetesiegel, darueber gibt es Witze “ und der Tuennemann der Genscher schuettelt alle Mann de Haendscher“ …
Nichtpolitik als Guetesiegel mithin, ein Ausflug ins politische Nirwana somit beduerfnis- und interesslose Deutsche Aussenpolitik sie wird betrauert der Ausflug in das Gestern Deutscher Aussenpolitik, halt nicht ganz seit Genschers Zeiten traeumte die Hardthoehe, der Autor berichtet hier von Aussen- und Verteidigungspolitik der 80ger nach Hardthoehe zu Bonn, von weltweiten Deutschen Einsaetzen im Rahmen der westlichen Allianz, ganz ohne Wissen von Genscher waere das nie gegangen, geht nirgendwo, Deutsche Nichtpolitik im Interesse der westlichen Werte Gemeinschaft Genscher fuehrte das stets im Munde, Betrug fuer Deutsche Nichtpolitiker gutglaeubig wie eh und je …
Mein R.I.P gebe ich gern dem Scholl-Latour von dem die Wahrheit man erfuhr, Minstreialdirigent -BMV- Schwenck an den ich hier denk und anderen …
Alf v.Eller Hortobagy
treuer Sohn
Deutschlands

Lesen Sie auch:  Der faule PKW-Maut-Kompromiss bringt dem deutschen Autofahrer nur Ärger

 

 

 

 

Zitat Peter Scholl-Latour:

Eine deutsche Außenpolitik gibt es nicht. Statt in blinder Nibelungentreue den USA zu folgen, muss sich Deutschland endlich emanzipieren und seine eigenen Interessen vertreten.

 

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Leonard Cohen – Sänger zwischen Hydra und Hybris

Ein Nachruf   Hydra klingt ein wenig nach „Hybris“. Und doch passt beides zum verstorbene...

Streitpunkt Tempelberg

Wenn ein Muslim über historische Zusammenhänge urteilt, ist dies aus Erfahrung immer mit besondere...

Die UNO braucht Therapie

Im Editorial des englischsprachigen Magazins Israel My Glory meint Steve Herzig, dass die UNO so „...

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...