Diätenerhöhung im Juni

Allgemein, Deutschland ,

Wie die Bildzeitung berichtet, steigt der Monatsverdienst der Parlamentarier ab Juni um 2,7% auf 9.327 Euro-Brutto (bisher 9.082€) und die Pensionsansprüche pro Mandatsjahr, steigen um sechs auf 233Euro.

Erstmals war für die Erhöhung kein Bundestagsbeschluß nötig, weil man im vergangenen Jahr die Diätenentwicklung an die vom Statistischen Bundesamt errechnete Entwicklung der Löhne in Deutschland gekoppelt hat. Dies geschah aufgrund der Kritik an der Vorgehensweise des Bundestags, das die Abgeordneten selbst über Gehalt bestimmen können.

Bei der letzten Erhöhung im Jahr 2014, wurden die Diäten um 830 Euro im Monat angehoben. Das rechtfertigte der damalige CDU-Bundestagsabgeordnete Bernhard Kaster mit den Worten: „Wir brauchen den Vergleich zu anderen Führungsaufgaben und Verantwortlichen nicht zu scheuen.“
Dabei lies er allerdings unerwähnt, das viele Mandatsträger, nach ihrer Tätigkeit im Parlament, noch bezahlten Nebenjobs nachgehen.

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/mehr-geld-fuer-bundestagsabgeordnete-ab-juni/

Kommentar verfassen