Ohne Moos nix los!


Hilferuf für Jan Jaeschke

Für alle, die ihre freie Meinung wollen und sich staatlicher Bevormundung widersetzen

 

Wollen Sie, dass man Ihnen den Mund verbietet?

 

Wollen Sie, dass Ihr Arbeitsplatz, Ihre Familie und Ihr gesellschaftliches Ansehen gefährdet sind, nur weil Sie Ihre Meinung gesagt haben?

 

Wollen Sie, dass jede Kritik und jede kritische Meinung als „Volksverhetzung“ gilt?

 

Verurteilt, weil er das Recht auf freie Meinungsäußerung in Anspruch nahm –

 

der politische Aktivist: Jan Jaeschke

Jan Jaeschke

Bitte unterstützen Sie diesen Helden der Meinungsfreiheit mit einer kleinen Spende.




Spendenkonto (Paypal):: Nutzen Sie bitte obigen „Nur 10ct-Verweis“ – einmal klicken. Bitte setzen Sie den Hinweis „Jan Jaeschke“ hinzu, damit wir den Betrag zuordnen können. Die Paypal-Kosten übernimmt der Preussische Anzeiger!

Für weitere Informationen lesen Sie bitte den Beitrag „Polizisten-Pöbler bekommt Bewährung – Meinungsverbreiter 2000€ Geldstrafe

 

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.