Gewinnspiel


Schwedische Stadt lässt Beleuchtung an, nachdem es zu Übergriffen auf Frauen kam

Weltweite Aktion Earth Hour, wurde von einer schwedischen Stadt annulliert. Grund hierfür sind sexuelle Übergriffe auf Frauen.

  • Polizei annulliert die weltweite “Eine Stunde Licht aus“ Aktion (Earth Hour), nachdem 14 Frauen Opfer sexueller Übergriffe wurden.
  • Opfer waren Erwachsenen und junge Mädchen, die Angreifer konnten entkommen
  • Die Polizei machte zu den Tätern keine Angaben

Die Polizei Östersund hat die weltweite Veranstaltung Earth Hour, welche im Zeichen des Klimaschutzes stand, nachdem es zu 14 einzelnen sexuellen Übergriffen auf Frauen kam, abgesagt. Bei den Opfern handelt es sich um ca. 10 jährige Mädchen und jungen Erwachsene, die Täter wurden nicht gefasst.

Die Polizei weigerte sich Angaben über die Täter zu machen. Die Opfer gaben jedoch an, das die Täter fremdländischen Ursprung seien.

Die Entscheidung die Veranstaltung Earth Hour, welche weltweit in vielen großen Städten zur selben Zeit stattfinden sollte, zu stornieren, wurde gemeinsam von Polizei und Gemeinderat beschlossen und kam nur eine Woche, nachdem die Polizei den Frauen riet Nachts zu Hause bleiben.

Polizeipräsident Stephen Jerand sagte Schweden Television News: „Wir denken, es ist ein sehr kluger Schachzug und dass die Gemeinde eine gute Entscheidung getroffen hat. Die Lichter anzulassen schafft Sicherheit und steht im Einklang mit unseren gemeinsamen Anstrengungen, unter den jetzigen Bedingungen die Sicherheit zu erhöhen.“
Sprecherin der Sozialdemokraten im Gemeinderat Ann-Sofie Andersson fügte hinzu: „Die Aktion Earth Hour ist ein gutes und wichtiges Ereignis, aber dieses Jahr waren wir, im Hinblick auf das was passiert ist, erfreut eine funktionierende Straßenbeleuchtung zu haben. Wir wollen das sich jeder sicher fühlt.“

Die Beamten untersuchen derzeit Fälle der versuchten Vergewaltigung bei zwei zehn jährigen Mädchen, hinzu kommen noch Belästigung, Schläge und andere Angriffe.

Lesen Sie auch:  Bombendrohung schockt Mannheim!

Es wurde berichtet das einige Freiwillige auf die Straßen gingen, um der Polizei auf ihren nächtlichen Patrouillen zu helfen. Die Einheimischen glauben, das die Angriffe auf eine 500 Mann umfassende Ansiedlung von Migranten zurück zuführen sind, die etwas außerhalb der Stadt liegt.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-3499108/Earth-hour-cancelled-migrant-rape-Swedish-town-refuses-turn-lights-protect-women-attacks.html

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Bombendrohung schockt Mannheim!

Wie die Mannheimer Polizei und die Medien melden, ging gegen 13 Uhr am heutigen Freitag bei der Zent...

BMW-Aufbruchserie geht weiter – Nun in Sinsheim-Dühren

Immer wieder werden BMW in der Region aufgebrochen und dabei Navigationsgeräte und Multifunktionsle...

Mann mit “südländischem Aussehen” beklaut Frau am Parkticketautomaten!

Wärend des Lösens eines Parktickets am Karlsplatz wurde eine 36-Jährige in Sinsheim beklaut. Zun...

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...