Lothar Späth gestorben

Allgemein , ,

Lothar Späth, Ex-Ministerpräsident von Baden-Württemberg und Unternehmer, ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Dies geht aus einer Mitteilung an das Staatsministerium in Stuttgart hervor.

Späth, Vollblutpolitiker der CDU und oft kritisch, setzte sich, auch aus unternehmerischer Weitsicht, für den Aufbau von Mitteldeutschland ein.  In Thüringen hatte Späth sich mit dem Umbau und der Sanierung von Jenoptik befasst.

Seit einigen Jahren äußerte er sich nicht mehr öffentlich zur Tagespolitik.

Späth habe sich “großartige Verdienste” um sein Bundesland erworben, sagte Bundesratspräsident Stanislaw Tillich (CDU) während einer Sitzung der Länderkammer.

One thought on “Lothar Späth gestorben”

  1. Merkwürdig … Peter Lustig ist auch mit 78 Jahren gestorben. Und jetzt auch noch die Frau Westerwelle. Aber gut, die ist natürlich keine 78 geworden. Na ja … jetzt können sie sich auf jeden Fall ‘drüben’ darüber austauschen, ob das so alles richtig war was sie hienieden in ihrer abgelaufenen Inkarnation so alles gemacht haben …

Kommentar verfassen