Vorläufige Zwischenergebnisse zzg. Wahlbeteiligung

Deutschland , , , , , ,

Am gestrigen Sonntag waren in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt Landtagswahlen. Hier nun die vorläufigen Ergebnisse aus allen drei Bundesländern, mit Angabe der Wahlbeteiligung (Stand Sonntag 13.03. um 23 Uhr 45, ARD-Text):

Baden-Württemberg
CDU = 27,0 %
Grüne = 30,3 %
SPD = 12,7 %
FDP = 8,3 %
Linke = 2,9 %
AfD = 15,1 %
Wahlbeteiligung = 70,4 %

Rheinland-Pfalz
SPD = 36,2 %
CDU = 31,8 %
Grüne = 5,3 %
FDP = 6,2 %
Linke = 2,8 %
AfD = 12,6 %
Wahlbeteiligung = 70,4 %

Sachsen-Anhalt
CDU = 29,8 %
Linke = 16,3 %
SPD = 10,6 %
Grüne = 5,2 %
FDP = 4,8 %
AfD = 24,3 %
Wahlbeteiligung = 60,2 %

Die Reaktionen der einzelnen Parteien reichen von Freude, bis zur völligen Fassungslosigkeit. Allerdings erwecken die etablierten Parteien nach vor den Eindruck, als würden sie noch immer alle Fäden in der Hand halten und keine Stimmen verloren haben. Wie sonst sollte man sich erklären, das die Parteien weiterhin die AfD aus dem Kreis der demokratischen Parteien ausschließen?

Kommentar verfassen