Über 3000 Teilnehmer – ohne PEGIDA und AfD

Deutschland , , ,

Die heutige Demonstration in Berlin war umstritten. PEGIDA-Mitbegründer Bachmann lehnte sie ab und auch die AfD war nicht bereit dafür zu werben. Trotzdem fanden sich über 3000 Teilnehmer ein.

Zur Demo gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung kamen damit mehr Menschen als erwartet. Nur knapp 1000 Gegendemonstranten trafen sich auf den Gegenseiten: aufgerufen, organisiert und bezahlt von Steuergeldern; von Parteien, Bündnissen und Gewerkschaften.

Die Demo unter dem Motto “Merkel muss weg” war von einer Initiative “Wir für Berlin & Wir für Deutschland” angemeldet worden.  Nach offiziellen Angaben waren 1.300 Beamte im Einsatz, um Demonstranten und Gegendemonstranten zu trennen und zu schützen.

Anreisende Gegendemonstranten wurden bereits bei der Anreise in der S-Bahn begleitet. Auch im Hauptbahnhof zeigten Einsatzkräfte Präsenz.

Kommentar verfassen