Gewinnspiel


Das Moral-Gehabe der Volkszertreter Volker Beck und Angela Merkel

Was steckt dahinter?

 

Was hat der Grünen-Abgeordnete Volker Beck mit der Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gemeinsam? Beide halten ihre Wähler im selben Maße für derart superschlau wie sich selbst.

Beck und Merkel, das sind die moralischen Zeigefinger der Nation. Sie zeigen auf jeden, bei jeder sich bietenden Gelegenheit, und mahnen „korrektes“ Verhalten an. Gern auch “menschliches“ Verhalten, je nachdem, wie es den beiden gelegen kommt. Dass Gott als moralische Instanz gilt, kann einem mal entfallen, wenn man beide reden hört. Die beiden würden, wenn sie könnten, auch Gott die Leviten lesen. Kann sein, dass Er das lustig fände, Er steckt voller Weisheit, wie sonst keiner. Wir leider nicht.

Was hinter diesem Moral-Gehabe steckt, offenbarte jüngst Merkel deutlich und Beck drastisch.

Volker Beck, das muss ihm zugestanden werden, hat Talent. Das zeigte er bereits 2013, als ein Text von ihm bekannt wurde, in dem er forderte, dass Männer, die Kinder ganz doll lieb haben, straffrei bleiben sollten, wenn die Kinder nicht dazu gezwungen würden. Mit anderen Worten: Wenn man ein Kind mit Alkohol abfüllt und sich dann an ihm vergeht, man es also nicht gezwungen hat, müsste das, so kann man Beck interpretieren, straffrei bleiben. Diese Ansicht darf man zumindest als „originell“ bezeichnen. Beck hatte den Text für einen Sammelband von Joachim Hohmann geschrieben, Titel des Sammelbands: „Der pädosexuelle Komplex“. Reue zeigte er keine, nur ein zerknirschtes Gesicht. Und er kandidierte nicht mehr als parlamentarischer Geschäftsführer der Bundestagsfraktion. Er saß auch nicht mehr im Beirat seiner Partei, ebenso zog er sich zurück als Sprecher der Landesgruppe NRW im Bundestag. Abgeordneter blieb er aber. Selbst der neue Skandal, bei ihm wurde die Droge „Chrystal Meth“ gefunden, lässt ihn auf seinem Abgeordnetenstuhl kleben.

Groß war Volker Beck immer dann, wenn er sich inszenieren konnte. 2015 war in Dresden ein Asylant brutal ermordet worden. Nach Aussagen von Beck hätte die Polizei die Aufklärung eines Verbrechens behindert und so erstattete er Anzeige. Klar war für Beck, dass hinter dem Mord Nazis steckten. Wer sonst hätte den Asylanten töten sollen? Etwa dessen Mitbewohner? Lächerlich! Wer Asylanten tötet, ist ein Nazi, und somit kann auch nur ein Nazi den Mord begangen haben. Das ist etwa die Logik von Beck. Wer so denkt, ist auf Mordermittler nicht angewiesen. Ich stelle mir vor, Beck stünde vor Gott und würde so mit ihm reden. Ich glaube, Satan hätte seine höllische Freude daran. Wer letztlich den Asylanten getötet hat? Dessen Mitbewohner; die beiden waren in Streit geraten und der andere zog ein Messer. So einfach? Ja, so einfach. Keine Nazis und Rassisten. Was ein Pech für den moralischen Zeigefinger der Nation – Volker Beck.

Aber nach dem Drogenfund wird Beck doch als Abgeordneter zurücktreten? Hahahahaha!

Nicht viel anders reagiert der zweite moralische Zeigefinger der Nation – Angela Merkel. Merkel, das wird immer deutlicher, regiert mit einer Volksverachtung, wie es sie in der Bundesrepublik nie zuvor gegeben hat. Ich wage einen Vergleich mit dem amerikanischen Präsidenten Richard Nixon (1969 bis 1974). Auch der verachtete sein Volk und stellte sich über die Verfassung – so wie Merkel. Zwar lässt Merkel niemanden abhören, wie Nixon, doch sie bricht mit ihrer Asylpolitik die Verfassung. Leider fehlt es uns an mutigen Demokraten, die Merkel aus dem Amt jagen. Das wäre die zweite Parallele zu Nixon. Bisher ungehindert diktiert sie inzwischen ganz Europa, wie es sich zu verhalten hat. Merkel glaubt allen Ernstes, sie könnte anderen europäischen Ländern vorschreiben, ob und wie viele der Asylsuchenden diese aufzunehmen haben. Das ist etwa so, als ob ein Fremder sich das Recht nimmt, zu bestimmen, wer in Ihrer Wohnung wohnen darf und wer nicht. Ließen Sie sich das gefallen? Eben!

Merkels Verfehlungen sind so gravierend, dass sogar Ex-Verfassungsrichter, wie Hans-Jürgen Papier oder Michael Bertram, das Wort ergreifen und Merkel vorhalten, das sie am Volk und am Bundestag vorbei regiert. Merkel ist dem deutschen Volk verpflichtet, sie wurde nicht gewählt, um nach Art der Gutsfrauen zu entscheiden, was richtig zu sein hat und was nicht. Es spielt keine Rolle, ob Merkel der Ansicht ist, mit ihrer Politik richtig zu liegen, sie hat sich an den Interessen des Volkes zu orientieren. Wer Merkel kritisiert, den schiebt sie in die rechte Ecke; der ist Rassist und Nazi und überhaupt die Ausgeburt der Hölle. Woher weiß das Merkel? Hat sie einen guten Draht zu Satan? Ich weiß es nicht, unbelehrbar wie Satan ist sie aber. Das stößt auch einen Unternehmer wie Wolfgang Grupp auf, der die Bekleidungsfirma „Trigema“ im schwäbischen Burladingen leitet. Grupp ist ein Stammwähler der CDU. In der Wirtschaftswoche schrieb er jüngst einen Artikel über Merkels Umgang mit den Wählern. (100 Prozent Grupp). Darin heißt es: „wir nehmen keine Wirtschaftsflüchtlinge.“ Und: „Viele CDU-Mitglieder haben diesen Fehler schnell erkannt und eine Korrektur verlangt.“ Als ob sich eine Angela Merkel korrigiert. Ist sie Gott – oder was?

Man stelle sich vor, Beck und Merkel stünden vor Gott. Und Gott würde sie fragen. „Habt ihr Fehler gemacht? Bereut ihr?“ Ich kann mir lebhaft vorstellen, wie entsetzt und empört die beiden reagieren und auf Gott zeigen würden. „Deine Fehler“, so ihr Argument, „sind gravierender!“ Ehe Gott zu Wort und zu einer Erklärung käme, müsste er sich eine Strafpredigt nach der anderen anhören und das bis in alle Ewigkeit. Ein Gott – wer so viel Geduld hat!

Klar ist, dass sich Merkel nicht am Volk orientiert, dafür an Volker, also Volker Beck. Dies wiederum ist mit einer Demokratie nicht vereinbar. Wer glaubt, er stünde über der Verfassung, hat im Amt des Bundeskanzlers null verloren. Merkel ist ein weiblicher Richard Nixon; sie glaubt, sie könne das Volk verachten und nach Art einer Gutsherrin über Deutschland und Europa herrschen.

Sie hat dasselbe Schicksal wie Richard Nixon verdient. Auch Volker Beck sollte nicht mehr der Zunft der Volksvertreter angehören. Er zertritt höchstens das Volk. Gott hat Geduld – wir sind Menschen!

Volker Beck und Angela Merkel sind Politiker-Typen, die unserer Demokratie nur Verdruss bringen. Sie bereuen ihre Fehler nicht, sie erkennen sie nicht einmal. Es sind Menschen, die eher zum Arzt, als in den Bundestag gehören. Und sie stören den sozialen Frieden. In der Tat gibt es Nazis und Rassisten bei uns – die gibt es in jedem Land. Ihren Zuspruch bekommen diese Leute aber durch jene Bürger, die Merkel und Beck verärgert haben. Beck und Merkel sind Wasser auf den Mühlsteinen der Nazis und der Rassisten. Daneben gibt es natürlich noch jene, die weder Nazis noch Rassisten sind und die Merkels und Becks Verhalten trotzdem undemokratisch finden. Nicht alle, die kritisieren, sind Nazis oder Rassisten, so wie auch nicht jeder, der einen Asylanten absticht ein Nazi oder ein Rassist zu sein braucht. Im Übrigen kann man Linker oder Rechter sein, ohne Rassist und Nazi zu werden.

Was steckt hinter dem Moral-Gehabe von Merkel und Beck? Unfähigkeit, eigene Fehler zu erkennen und zu korrigieren.

 

http://www.wiwo.de/politik/deutschland/100-prozent-grupp-ich-waehle-zum-ersten-mal-gruen/13041216.html

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/polizeigewerkschaft-linke-krokodilstraenen-zum-fall-beck-sind-laecherlich/

http://www.sueddeutsche.de/panorama/in-dresden-getoeteter-fluechtling-fuenf-jahre-haft-fuer-den-moerder-von-khaled-i-1.2726029

http://www.welt.de/politik/deutschland/article120237364/Beck-wollte-Sex-mit-Zwoelfjaehrigen-straffrei-machen.html

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Der populistische Bundestag mit Ströbele

Einfache Antworten auf Fragen einer schwierigen Zeit, so versteht man derzeit Populismus. Und, wenn ...

Warum nicht der Populismus das Problem ist, sondern die politische Elite

Kanzlerin Merkel blendet lieber eigene Fehler aus.   Populismus ist nicht wirklich ein Proble...

Paketzustellung lebensgefährlich! DHL gibt Berlin-Wedding auf!

Es ist kein Geheimnis, dass sich in vielen deutschen Großstädten Ghettos gebildet haben, die man n...

Kommentar verfassen

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...