Syrien dank Russland vor dem Sieg?

Allgemein , ,

Wenn das wahr sein sollte, dann können hunderttausend von syrischen Flüchtlingen bald in ihre Heimat zurückkehren und ihr Land aufbauen, welches sie nicht verteidigen wollten [Ironie aus].

Nach einem Bericht des Magazins Sputnik stehen die syrischen Truppen durch die Unterstützung Russlands kurz vor einem Sieg. Dies schreibt der Mi6-Mitarbeiter und Nahostexperte Alastair Crooke in einem Bericht.


Die Versorgungswege der Terrormilizen zur Türkei sollen abgeschnitten sein.

Sputnik weiter:

Eine weitere Offensive werde eine Umstellung der Terroristen durch die Regierungskräfte inAleppo ermöglichen können. Falls die Armee sich mit den Kurden bei ihrem Vormarsch gen Norden vereinigt, würden fast alle Kräfte der al-Nusra-Front und des IS in einen Kessel geraten.
An der Grenze zur Türkei bleibe nur noch ein vom IS kontrollierter Korridor. Dieser könne von den syrischen Kurden, die sich östlich vom Euphrat befinden, blockiert werden.

Die Türkei hingegen will die Kurden zurückhalten. Moskau will alle Kanäle zwischen der Türkei und den Terroristen in Syrien kappen:

Hierzu erinnert der Ex-Mi6-Agent an die vom russischen Verteidigungsministerium vorgelegten Beweise für eine von türkischer Seite geplante Invasion in Syrien. Er schließe nicht aus, dass dies als Warnung Moskaus an Ankara verstanden werden sollte.

Auszug aus: "Asyl in Deutschland - Die Fakten". In wenigen Tagen erhältlich.
Auszug aus: “Asyl in Deutschland – Die Fakten”. In wenigen Tagen erhältlich.

Bei einer Operation in Syrien könne die Türkei lediglich mit moralischer Unterstützung der NATO rechnen, so Crook, Russland werde die Oberhand behalten. Es nähere sich ein „deutlicher Militärausgang“.

Am Ende würden Russland und der Iran als Sieger hervorgehen, Syrien könnte als mächtiger Regionalstaat auferstehen. Der Westen wird Verlierer sein, schließt Crooke.

One thought on “Syrien dank Russland vor dem Sieg?”

  1. Das sind tolle Neuigkeiten. Und ich hoffe das es auch klappt; dann ist der Krieg dort endlich vorbei.

    Eine Anmerkung habe ich aber noch. Nicht zu dem Artikel, sondern zu der Reklame für Ihr Asylbuch. Ich verstehe nämlich nicht ganz, wieso dort steht: “Auszug aus: „Asyl in Deutschland – Die Fakten“. In wenigen Tagen erhältlich.”
    Das Buch ist doch schon lange erhältlich und der Artikel ist kein Auszug davon…

Kommentar verfassen