Gewaltbereitschaft steigt – Verfassungsschutz warnt vor Linksextremisten

Die aktuelle Ausgabe Ihres PA

Die aktuelle Ausgabe Ihres PA

Laut Verfassungsschutz (VS) werden die Probleme mit den Linksextremisten immer größer. Nicht nur die Gewaltbereitschaft steigt immens, auch die Zahl der schweren Straftaten.

In den letzten Jahren habe sich die Zahl der gewaltbereiten Autonomen in Brandenburg stets verringert, das sei jetzt nicht mehr so, sagt der Sprecher des Verfassungsschutz Brandenburg Becker  FOCUS Online:

Stattdessen warnt der Verfassungsschutz nun vor einem „Wiedererstarken der linksextremistischen Szene in Potsdam“, vor einer „zunehmenden Gewaltbereitschaft, die uns Sorge bereitet“ – und schlägt Alarm für ganz Deutschland. Die durch Linksextreme verursachten Szenen bezeichnet er als übel und selbst für den VS nicht gewohnt.

Schuld daran sollen jedoch nicht die Roten tragen, sondern PEGIDA, AfD selbst und die Asylkrise, behauptet der FOCUS und zitiert den Extremismusforscher Karsten Hoffmann:

„Bei ihnen [den Roten] ist Wut im Bauch. Die Positionen der Partei in der Flüchtlingskrise machen militante Linke sauer.“

Begründet er die zahlreichen Übergriffe auf AfD Büros und Mitglieder. Angriffe auf die NPD tauchen jedoch selbstverständlich nicht im Bericht auf …

„Die Zahl der linksextremistischen Gewaltdelikte hat sich in den letzten zehn bis 15 Jahren ungefähr verdoppelt.Der Linksextremismus wird in Deutschland unterschätzt.“

DAS Buch vom #GwD-Autor Ein Krampf: 88 Fragen und Antworten zum Rechtsextremismus - Jetzt bei ROMOWE

DAS Buc vom #GwD-Autor
Ein Krampf: 88 Fragen und Antworten zum Rechtsextremismus – Jetzt bei ROMOWE

Es komme im Grunde jeden Tag zu militanten Delikten von Linksextremen, zitiert der FOCUS weiter, dem Staat werfe er vor, auf dem linken Auge teils zu lange blind gewesen zu sein.

„Der aufkommende Linksextremismus ist kein Phänomen der letzten Monate. Das ist eine kontinuierliche Entwicklung aus den letzten zehn Jahren. Man muss dem entgegenwirken, sonst besteht die Gefahr, dass wir irgendwann Tote zu beklagen haben“

Unterdessen gab der Verfassungsschutz Berlin bekannt, dass die meisten Antifas noch bei Mami wohnen, durchschnittlich gebildet und arbeitslos sind.

Lesen Sie auch:  AfD und Zentralrat der Muslime trennen sich uneins

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Anstand bei der Antifa? – Fehlanzeige!

Man stelle sich vor, man störe das stille Gedenken an einen Toten, nur einen Tag nach seinem, durch...

40 Festnahmen, 25 verletzte Beamte – Danke SPD und Antifa!

Die Polizisten waren am Samstag in Berlin nicht zu beneiden. Die kritischen Bürger gaben ihrem Unmu...

Merkel muss weg – Demo mit Gesprächsangebot

Die morgige Demonstration - am 07.Mai, lässt in den Redaktionsstuben der Berliner Zeitungen die Kö...

10 Cent, die die Vielfalt sichern können.

10 Cent, die Meinungsfreiheit sichern.

10 Cent, die diesen Beitrag fördern können:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge

||Nach oben||||Zur Starseite||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...