Schäubles Überschuss gehört dem deutschen Volk!

Deutschland , ,

Finanzminister Schäuble erzielte ein Haushaltsplus von 12,1 Milliarden Euro – doppelt so viel wie erwartet. Das Geld kann Schäuble gut gebrauchen – für die Unterbringung und Integration der Flüchtlinge.

berichtet tagesschau.de und belügt somit Zuschauer und Internetnutzer weiter, wie bisher.

Nicht der Finanzminister erzielte dieses Plus von 12,1 Milliarden Euro – das Volk hat dieses Plus erwirtschaftet. Schäuble hat einzig die Aufgabe dieses Geld, möglichst sinnvoll, zu verwalten!

“Wir werden die Rücklage dringend brauchen, um die zusätzlichen Leistungen zur Unterbringung und Integration der Flüchtlinge zu finanzieren”, erklärte Schäuble.

Nein, Herr Schäuble, möchte man da schreien: Nein! Nicht “wir” brauchen die Rücklagen dringend. Würden “wir” darüber verfügen können, würden wir das Geld für die Zukunft Deutschlands verwenden! Wir, Herr Schäuble, würden:

  • in die Bildung unserer Kinder, Schulrenovierungen und Einbau moderner Technik,  investieren
  • in die Gesundheit unserer Bürger, Abschaffung der Medikamentenzuzahlung und Forschung, investieren
  • in die Infrastrukturen, wie Strasseninstandsetzung und Internetzugangsausbau, investieren
  • in Polizei und Bundeswehr, für die Sicherheit Deutschlands, investieren
  • in das soziale System, wie Verminderung der wirtschaftlichen Armut von Familien und Kindern, investieren
Unterstützen Sie uns auf Facebook, geben Sie Ihren Daumen!

Wir würden … aber sie wollen das Geld für den Untergang Deutschlands und Europa ausgeben. Nein, Herr Schäuble, es muss keine Anreize für sogenannte Flüchtlinge geben. Rechnen Sie selbst nach, wir haben es getan! Herr Schäuble, setzen Sie das um, wofür Sie gewählt wurden, setzen Sie den Willen Ihrer Wähler, setzen Sie den Wählerauftrag um – oder treten Sie zurück. Jetzt, heute!

Bitte teilen Sie diesen Beitrag, bis Schäuble ihn hört – und reagiert – Danke!

3 thoughts on “Schäubles Überschuss gehört dem deutschen Volk!”

  1. Nicht,dass unser Land mit vielen Milliarden verschuldet ist. Auf jeden Fall müssten auch die Schulden damit abgetragen werden. Unsere Kinder würden es Ins danken.

Kommentar verfassen