Wir spenden für FFD365.de - Fernsehen für Deutschland! Unterstützen Sie uns und Ihr neues Fernsehprogramm!


Gabriel: Null Toleranz gegenüber Kriminalität / NRW zum Asylland erklären

Ein Kommentar von Hagen Ernst

Zum Sonntagsfrühstück, so war es einst üblich, eine gute Zeitung. Heute sollte man dies unterlassen. Würde doch der Kaffee dank Lachanfälle die Gattin überschütten. Grund heute: Sigmar Gabriel, Angela Merkel und Heiko Maas.

SPD Chef Gabriel fordert nun allen ernstes: „Null Toleranz gegenüber Kriminalität und sexuellen Übergriffen“ in der BILD. Und betont, der Staat müsse stark und handlungsfähig bleiben: „Das sind wir den Deutschen und der überwiegenden Mehrheit der anständigen Flüchtlinge schuldig.“ – Das grenzt schon an Rechts-popo-Populismus, waren doch in den letzten Wochen ähnliche Worte nur vom „Pack“, von „Pegidoten“ oder von der „Mischpoke“ zu hören.

FeuerUnd Merkel, Bundeskanzlerin und CDU-Chefin, setzt nach. Sie will die Abschiebepraxis üb
erprüfen, während ihre Partei schärfere Gesetze einfordert. Und Maas,Bundesjustizminister, spricht auffällig oft von Ausweisungen.

Noch erhältlich! ASYL IN DEUTSCHLAND - Die Fakten über Verbrechen, Zahlungen und Lügen

Noch erhältlich! ASYL IN DEUTSCHLAND – Die Fakten über Verbrechen, Zahlungen und Lügen

Wenn es doch so einfach wäre. Zum einen, haben Merkel, Gabriel, Gauck und Freunde europäische Gesetze und Vereinbarungen einseitig gebrochen und damit Deutschland und Europa erst in diese Situation gebracht. Zum zweiten gibt es genügend Vorschriften und Gesetze. Diese werden aber durch politisch angeordnete Kuscheljustiz nicht angewendet. Und wohin will Maas wen abschieben, wenn man sie doch ohne Kontrolle, ohne Ausweispapiere – dafür aber mit Smartphone – ankommend beklatschte, bejubelte?

Will man nun, beispielsweise NRW zum Asylland erklären? Alle Asylanten, ob Asylberechtigt oder nicht nach NRW abschieben? So mancher NRW-Bewohner glaubt es wäre schon so seit einigen Jahren, also würde dies kaum auffallen. Und ARD und ZDF hätten so auch nicht über Köln berichten müssen. Oder nur so weinig, wie sie auch über Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf …,….,… sprechen.

Lesen Sie auch:  Sehr geehrte Frau Merkel,

Wenn Staaten etwa aus Afrika sich weigerten, „abgeurteilte und abgelehnte Asylbewerber“ zurückzunehmen, dann müssten sie vor die Wahl gestellt werden: „Entweder ihr stellt euch der Verantwortung für eure Bürger oder wir kürzen euch die Entwicklungshilfe“, sinnierte Gabriel. Und der afrikanische Staat lacht: Ist er doch jene durch das deutsche „Refugees Welcome“ losgeworden, die er loswerden wollte: untätige, vor Militärdienst drückende, kranke und unwillige junge Männer, die nun privat Euros zu ihren Familien schicken. Entwicklungshilfe mal anders.

Was heisst mal anders? Türken, Griechen, Kosovoalbaner und andere Neubürger machen dies seit Jahren so. Der „deutsche“ Euro, aus selbstverdienten Einnahmen, aus Gaunerei oder staatlicher Kasse, wird in die Heimat versendet. Daraus entstehen Häuser, in denen sich der deutsche zur Urlaubszeit anmietet. Der dumme ist der deutsche. Abgesehen von Merkel, Gabriel, Maas, Gauck und Freunde. Die haben ihr Päckchen gesichert und sitzen irgendwann nur noch in den Aufsichtsräten, in denen sie „ihre Mitbürger“ ausbeuten und entlassen können. Jene Freunde also, die sich über das Volk schon seit ihrem Amtseid lustig machen, kommen aus dem Lachen nicht mehr heraus. Mir hingegen bleibt jedes Brötchenkrümel im Halse stecken. Und der Kaffee zum nachspülen ist verschüttet.

Was bleibt? Der Sonntagsausflug. Zu Fuß. Denn das Geld brauch ich am Montag für die Fahrkarte zur arbeit. Denn da ich einen Pass habe, keine Vergewaltigung begangen habe und keinen zur Last fallen möchte, darf ich nicht umsonst, kostenfrei, Bus und Bahn fahren. Und da kommt der böse Gedanke: Wäre ich nur Neubürger … Aber ich will nicht nach NRW.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Merkel-Presse lobt Merkels Schweigen

Die bundesdeutsche "Qualitätspresse" verteidigt Merkels Schweigen zum gestrigen Terroranschlag in M...

München: Zwischenstand der Ermittlungen

Gestern gab es Opfer, zu viele Opfer. Mitten in Deutschland. 9 Tote, 16 Verletzte, heisst es offizie...

Kriminalisierung der deutscher Bürger

von Denny Reitzenstein In den letzten Jahren wurden hauptsächlich Nationalisten verfolgt, da diese...

Lesen Sie auch:  Die tickende Zeitbombe "Flüchtlingsunterkunft"

10 Cent, die die Vielfalt sichern können.

10 Cent, die Meinungsfreiheit sichern.

10 Cent, die diesen Beitrag fördern können:

, , , , ,
One comment on “Gabriel: Null Toleranz gegenüber Kriminalität / NRW zum Asylland erklären

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.


Place your ad here
Loading...