Die Abrechnung Teil I

Allgemein, Deutschland, Religion , ,

Leserzuschrift von Christoph

Es steht in keinem Gesetz geschrieben, das wir unser Land mit illegalen Einwanderern überfluten müssen. Wohl gibt es aber etliche Gesetze und Richtlinien die den Bürger davor schützen sollten. Sowohl heimische, wie europäische, als auch internationale Gesetze.

Mit selber Intensität Neugeborenen ein herzliches Willkommen garantiert und gleich hoch finanziell unterstützt, ist die Problematik der Geburtenrate in Deutschland sicher hinfällig. Aber da sind wohl nicht nur Til Schweiger die Flüchtlinge lieber. Das 3/4 ohne Papiere kommen und selbst echte syrische Ausweise für Geld auf der Strasse in Syrien schneller zu haben sind, wie offizielle Ausweisdokumente der Regierung dabei nicht außer Acht lassen.

Auch bei der Facharbeiter- und Kulturbereicherungswelle ist zu bedenken, das über 70% aller Einbrüche von Nicht-Deutschen in Deutschland begangen werden. Hoch interessant wird das besonders, wenn man bedenkt, dass alles Mögliche bzw. besser Unmögliche zu der Gruppe deutscher Straftaten gezählt wird. Egal ob doppelte Staatsbürgerschaft oder Personalausweis der BRD – aber kein Ton Deutsch sprechend.

Eine Einzelerfassung für Migrationshintergrund gibt es gar nicht. Ändert nichts daran, dass keine 9% von der Bevölkerund Deutschlands in der Kriminalstatistik zu den Ausländern gehörend sind, dafür in beinahe allen Bereichen mit 20 – 30% mitspielen, und bei Einbrüchen auch 73% bzw. Ehrenmorde fast 100% und nur fast, weil ein Migrationshintergrund zu den deutschen Straftätern fällt. Und wo “fällt” gerade gefallen ist: es fällt immer alles unter bedauerliche Einzelfälle, die individuell gerne so betrachtet werden dürfen, jedoch längst traurige z.T. hoch gefährliche Routine sind.

Und gefährlich, ein weiteres Stichwort. Welche Gefahren eine 80%ige Invasion von jungen Männern davon etwa ebenso 80%ig Moslems bedeutet, kann sich wohl keiner ausmahlen. So möchte ich mal zum Farbkasten greifen und mit Buchstaben und Fakten etwas Farbe in die trübe Zukunftsbedeutung bringen. Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist, aber weltweit 98% aller Terroranschläge sind von Moslems. 98% obwohl hochkarätige Terrororganisationen wie RAF, IRA, ETA, usw. nicht in die Wertung kommen. Die Unterscheidung Islam und Islamismus ist völliger Unsinn. Vergleichbar wie Alkohol und Alkoholismus dif­fe­ren­zie­ren zu wollen. Jeweils ist das Eine die Ursache des Anderen, sowohl bei Alkohol und Alkoholismus, als auch beim Islam und Islamismus. Da der Islam seit jeher mit dem Schwert verkündet wird, sind daran oder deswegen auch mehr Menschen gestorben, wie bislang an Alkohol.

Sogar viel mehr wie im ersten und zweiten Weltkrieg zusammen. Der Erste Weltkrieg rund 17 Millionen Menschenleben und im zweiten Weltkrieg reichen die Schätzungen, die Verbrechen und Kriegsfolgen einbeziehen die den Tot zur Folge hatten bis zu 80 Millionen. Nehmen wir erster Weltkrieg glatt 20 Millionen samt Folgen und zweiter Weltkrieg 80 Millionen Kriegstote. Genau genommen ist der Islam die gefährlichste Ideologie aller Zeiten. Da kann weder der Nationalsozialismus, noch der Komunismus oder sonst etwas mithalten. Denn im Namen Allahs gehen die Schätzungen der Toten von 270 bis 300 Millionen Menschenleben aus. Eine GEWALTIGE Zahl, nochmals 270.000.000 bis 300.000.000 Tote im Namen Allahs. Da ist Hitler und sein Krieg doch Kindergeburtstag. Okay der zweite Weltkrieg dauerte nur 6 Jahre und die Ausbreitung des Islams bislang etwa 1.400 Jahre. Doch die Weltkriege sind beendet und die Toten gezählt.

Es stirbt z.Zt. circa alle 5min. ein Christ weil er Christ ist. Runden wir diese täglichen 288 Tote wohlwollen ab, und behaupten nur 250 davon durch Moslems, so sind das allein über 90.000 tote Christen im Jahr durch moslemische Hand. Nicht schlecht für die Religion des Friedens oder? Ja aber die Christen und ihre Kreuzzüge blablabla .. … .. Es war die röm. kath. Kirche und ihre Rückeroberungszüge. Da wie ansich immer in der Geschichte der Impuls der Gewalt von Moslems ausging. Wenn Dr. Heiner Geißler erst kürzlich bei Markus Lanz mit politischer Augenwischerei alles schönreden wollte. Im Originaltext:” Wir haben in Europa 500 Millionen Menschen 500.000.000, wenn wir 2 Millionen Flüchtlinge in Europa aufnehmen – Wenn sie 500 Leute in einem Saal haben, dann ist es gleich Bedeutend wenn da 2 dazu kommen. Das ist die Situation. 500.0000.0000/2.000.000 ein Raum von 500 Menschen kommen 2 dazu. Ja wollen die Leute uns eigentlich auf den Arm nehmen?” Nehmen wir das Raumbeispiel, und lassen zu den 500 Personen nicht 2 sondern nur einen islamistischen Selbstmordbomber hinzu, so kommt nach einem donnerndem Allahu akbar ein tötliches Erwachen. Auch sind die 2 Millionen sehr verniedlicht und kommen zu der bestehenden Überfremdung hinzu. Womit die Frage erlaubt sein darf, wer hier eigentlich wen auf den Arm nehmen will? Mehr in der Abrechnung Teil II – demnächst auf diesen Seiten!

One thought on “Die Abrechnung Teil I”

Kommentar verfassen