Berliner B.Z. droht Facebook-Nutzer

Deutschland, Medien , , , , , ,

Die Berliner Tageszeitung B.Z., aus dem Hause Axel Springer, sorgt dafür das Polizei und Staatsanwaltschaft aktiv werden. Dabei geht es um die Verunstaltung des Bildes, bei dem ein kleiner Junge tot am Strand liegt.

A
uch wir bitten, von solchen Verunstaltungen Abstand zu nehmen. Denn der kleine Junge soll seine Ruhe finden. Als 3jähriger, als Toter, hat er bestimmt keine Zustimmung zur Propagandaverwertung des Fotos gegeben. Und nichts anderes wird mit diesem Bild veranstaltet. Und es sollte die Trauer überwiegen, vor allem, wenn man das Interview von Sky News gesehen, gehört hat, in der die Tante die Umstände beschreibt; warum ein Vater seine Familie opfert und aus der Türkei flüchten will …

no sale
Werbung

Doch auch die, die die Propaganda, trotz teilweise besseren Wissens, übernehmen, scheuen sich nicht davor, mit diesem Bild für die eigenen Interessen einzutreten. Nicht nur politisch, sondern auch um den eigenen Marktwert; wie verkaufte Auflage; zu erhöhen:

Die B.Z. forderte die Macher der Seite am Freitag um 17.21 Uhr mit sehr deutlichen Worte auf, die Links unserer Marke von der Seite zu nehmen – ohne Erfolg.

heisst es in dem Bericht und zeigt ein Bildschirmfoto mit dem Text:

Peter Huth: Ihr habt jetzt genau neun Minuten Zeit, diesen und alle anderen BZ-Links von Eurer Hohlkopf-Seite zu nehmen, um extakt 17.30 Uhr schicke ich Euch alles auf den Hals, was wir an Anwälten zu bieten haben und das sind auf jeden Fall mehr als ihr Gehirnzellen habt.

Das ist also der Ton, mit dem die Mitarbeiter des AS-Verlages Menschen auf “die richtige Bahn” bringen wollen oder will man einfach nur einschüchtern und Macht demonstrieren?

Immerhin feiert man den Erfolg: Polizeieinsatz, Beschlagnahmung von Computer und Handys – und nicht zuletzt eine Mitteilung von Facebook, nachdem der angemahnte Beitrag gegen die Bestimmungen des amerikanischen Konzerns verstoße. Ein wahrlich großer Erfolg – in Zeiten, in denen die Auflage stagniert….

Kommentar verfassen