Leipzig: Angebliche Verstrickung zwischen Polizei und Legida

Allgemein , , ,
bildschirmfoto_legida
Das Bildschirmfoto zeigt: Die Unterhaltungen fanden vor und nach der Demonstration statt, nicht währenddessen.

Am 3. März überfielen Antifas brutal  Teilnehmer der Legida- Demonstration in einer Gaststätte in Leipzig. Hierbei entwendeten  die Angreifer auch das Mobiltelefon eines Opfers, Alexander Kurth, Mitveranstalter der Legida (es wurde entgegen der Meldungen der Systempresse nicht gehackt – Preussischer Anzeiger berichtete). Auf Indymedia wurde nun ein Teil der ausgewerteten Daten veröffentlicht. Hierbei auch die Unterhaltung zu einem befreundeten Polizisten der Bereitschaft, zu dem Kurth vor und nach  einiger Demonstrationen der Legida Kontakt hielt.
Nun überprüft das Operative Abwehrzentrum der Sächsischen Polizei diesen Vorfall:

Die Veröffentlichung von Chatprotokollen des Alexander Kurth auf dem Internetportal „Indymedia“ und den daraus seitens der linken Aktivisten geschlussfolgerten Beziehungen von Sächsischen Polizeibeamten in die rechtsextreme Szene und eine unterstellte Befürwortung rechten Gedankenguts dieser Polizeibeamten wird seitens der Polizei sehr ernst genommen. Die Arbeit der Polizei des Freistaats Sachsen erfolgt auf den Prinzipien der freiheitlich demokratischen Grundordnung. Insofern sind derartige Sachverhalte besonders schwerwiegend und schaden dem Image der Polizei in der öffentlichen Wahrnehmung.
Die Prüfung der Sachverhalte wird zentral durch das Operative Abwehrzentrum der Sächsischen Polizei vorgenommen. Eine Entscheidung zur Einleitung von etwaigen Strafverfahren oder Disziplinarverfahren gegen die betroffenen Polizeibeamten wird nach entsprechender Analyse der vorliegenden Erkenntnisse getroffen.

Quelle: OAZ Polizei Sachsen/NPA

One thought on “Leipzig: Angebliche Verstrickung zwischen Polizei und Legida”

  1. Also:
    Linksradikale klauen ein Handy und verfolgt werden nicht etwa die Diebe, sondern derjenige dem das Handy gehört und ein Polizist mit dem er ANGEBLICH Kontakt hatte!
    Was ist das für ein Irrsinn?!?!
    Bedeutet das jetzt Leute dürfen beklaut werden, nur weil sie angeblich “rechts” sind?
    Wenn ja; Michael Müller ist rechts!
    Toll. Jetzt darf ich den Bürgermeister von Berlin beklauen 🙂
    LOL
    Er ist ja “rechts”; zumindest meiner Meinung 🙂
    Saublöde Logik!

Kommentar verfassen