Brandanschlag auf Asylantenheim – Versuchter Mord?

Deutschland , ,

Auf ein Asylantenheim in Berlin-Kreuzberg wurde in den frühen Morgenstunden ein Brandsatz geworfen. Empörungen seitens Presse und Rotfront sowie die Betroffenheit des Bundespräsidenten bleiben aus, denn das Ziel war wahrscheinlich ein Wachmann, die Täter mutmaßlich Linksextremisten.
Die Polizei Berlin berichtet:

Wachmann vermutlich Ziel eines Angriffs

In Kreuzberg warf ein Unbekannter heute früh einen Brandsatz vermutlich in Richtung eines Wachmannes. Er blieb unverletzt. Gegen 3.15 Uhr befand sich der 21-jährige Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes auf dem Gelände der ehemaligen Gehart-Hauptmann-Schule in der Ohlauer Straße, als er in seinem Rücken plötzlich das Splittern von Glas hörte. Nach bisherigen Ermittlungen schleuderte der Täter die Brandflasche über den Zaun. Der Brandsatz zersprang wenige Meter neben dem Mann und entzündete Kleiderspenden, die nahe einem Pavillon abgelegt waren. Die Berliner Feuerwehr löschte die Flammen. Der Pavillon wurde nicht beschädigt. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Mehr Entsetzen löste hingegen ein nicht in Brand geratener Molotowcocktail am Bundestagsgebäude aus. Grund hierfür ist, dass die Täter Rechtsextreme sein sollen, schreibt die Berliner Morgenpost:

Gegen 2.35 Uhr entdeckten Beamte der Polizei die Glasscherben auf dem Boden vor dem Paul-Löbe-Haus, in dem Bundestagsabgeordnete und Verwalter arbeiten. Offenbar war die versuchte Brandstiftung auf das Gebäude an der Konrad-Adenauer-Straße misslungen. Zwar zerschmetterte die Glasflasche an der Hausfassade, die darin enthaltene Flüssigkeit fing aber nicht Feuer und verursachte keinen Schaden.
[…]
Beamte des Landeskriminalamtes (LKA) sicherten den Tatort noch am frühen Morgen. Sie fanden in unmittelbarer Nähe des Gebäudes ein Bekennerschreiben. Wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte, deutet der Inhalt auf einen rechtsextremistischen Hintergrund der Tat hin.

One thought on “Brandanschlag auf Asylantenheim – Versuchter Mord?”

  1. So wird mit zweierlei Maß gemessen. Wenn Deutsche die Opfer sind, interessiert das die Medien offenbar nicht!
    Ein Glück dass es Seiten wie den Preußischen Anzeiger gibt ,die das nicht totschweigen!
    Ich sagte “Wenn Deutsche die Opfer sind, interessiert das die Medien offenbar nicht!” Für mich sind die Politiker der BRD keine Deutschen, sondern vaterlandslose Gesellen!
    So heißt es auch auf meiner Webseite (http://tomorden.de.to) unter Zitate:
    “Deutsch ist man nicht nur dem Blute, sondern vor allem dem Geiste nach! Jeder der dieses Land und dieses Volk liebt, ist ein Deutscher! Und die Schwachköpfe, die uns zur Zeit regieren, lieben nur sich selbst; nicht unser Land und unser Volk! Also sind sie keine Deutschen, sondern vaterlandslose Verbrecher, die unwürdig sind uns zu regieren!”

Kommentar verfassen