Ohne Moos nix los!


Gysi: Keine Linksextremen bei Linken

Linksextreme richten Angriffe nur gegen stärkere. Linksextreme werden besser überwacht. Linksextreme gibt es nicht bei den Linken.
Soll man Gregor Gysi Realitätsverlust vorwerfen, oder hat er absichtlich Scheuklappen auf?
Seiner Meinung nach sei “Rechtsextremismus” schlimmer als “Linksextremismus”, berichtet der FOCUS. Linkem Extremismus würde viel Aufmerksamkeit zugeteilt werden, während man rechte Gruppierungen kaum beachte, berichtet er aus seinem Paralleluniversum.

Angeblich würden Rechtsextremisten nur Schwache angreifen, während Linksextremisten ausschließlich gegen Starke richte. Hierbei vergisst er eindeutig, dass Linksextreme bevorzugt wehrlose Alte, Frauen und Kinder angreifen, bzw. nur in starker Überzahl auf politische Gegner vorgehen.
Das beste Beispiel für seine Behauptung seien die angeblichen NSU-Morde. Zehn Morde bei Linken könnrte es nicht geben, weil sie hierzu viel zu sehr überwacht würden. Wie kann es dann zu etlichen Anschlägen von Linksextremisten kommen, zu denen sie sich auch noch teilweise öffentlich bekennen? Und hat es die RAF nie gegeben? Solche Behauptungen sind gefährlich. Aber Gysi macht einen Unterschied bei der Gewalt. Linke Gewalt ist für ihn legitim.
Er hält es für Quatsch, dass es laut Verfassungsschutz linksextreme Strömungen innerhalb seiner Partei gäbe, das hätte mit der Realität wenig zu tun. Dass z.B. Sahra Wagenknecht öffentlich zugibt, sie würde die kriminelle Antifa unterstützen, oder ein Großteil der Linken Mitglied der Roten Hilfe sind, blendet er völlig aus.

,
2 comments on “Gysi: Keine Linksextremen bei Linken
  1. Der Gysi hat sie doch nicht mehr alle.

    Natürlich gibt es Linksextreme und normalerweise gibt es in jeder Partei leider schwarze Schafe.

    Das ist geschwätzt das die nur an stärkere gehen.

    Das sie stärker überwacht werden ist auch Schwachsinn.

    Das ist doch eine lüge das Rechtsextremismus schlimmer ist als die von Linksextremen.

    Die ganz schlimmen Rechtsradikalen kommen zu 2 oder zu 5 bis 10 ca Leuten.

    Linksextremen kommen zu 8 Tausend ca und randalieren richtig aggressive (Autos anzünden, Polizei wachen angreifen, Mehrere Straßen besetzen, Häuser/Wohnung überfallen, etc.).

  2. Pingback: preussischer-anzeiger.de | Frankfurt: Abschlussberichte – keine Distanzierung

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.