Ohne Moos nix los!


Buschkowsky: Erfolgsgeschichte der Integration ist Heuchelei

In wenigen Wochen tritt Heinz Buschkowsky als Bürgermeister von Berlin-Neukölln ab (der Preussische Anzeiger berichtete). Er läst es sich jedoch nicht nehmen, weiterhin klare Worte zu äußern. So warnt er vor dem radikalen Islam.

Mit deutlichen Worten hat der Noch-Bürgermeister von Neukölln, Heinz Buschkowsky, vor einer Zunahme von islamistischem Fundamentalismus in Deutschland gewarnt. Inzwischen würden selbst dreijährige Kinder in manchen Kindergärten Kopftücher tragen, so etwas hätte es vor fünf Jahren nicht gegeben.
In der Augsburger Allgemeinen findet Buschkowsky weitere Beispiele:

In den Schulen wiederum streiten wir uns mit Eltern, die bei Klassenreisen auf muslimischen Betreuern bestehen und dem Hausmeister das Betreten der Turnhalle verbieten wollen, wenn ihre Töchter dort Sport treiben. Salafisten verteilen vor den Schulen an Mädchen Flugblätter, in denen sie das Tragen des Hidschab einfordern anstelle der sündigen Jeans. Fußballturniere beginnen nicht mit dem Anpfiff des Schiedsrichters, sondern dem Ausrollen eines Gebetsteppichs auf dem Rasen.

Auch würden Kinder ohne oder mit schlechten Deutschkenntnissen eingeschult werden, obwohl die Eltern schon in Deutschland geboren seien.
Früher hätten sich die Gastarbeiter den Lebensumständen im Gastgeberland angepasst, heute würden ganze Wohngebiete die Infrastruktur des Heimatlandes besitzen. Die jungen Ausländer seien schlechter angepasst.

Mich stört jedoch diese Heuchelei von der einzigartigen Erfolgsgeschichte der Integration in Deutschland…
Junge Leute sagen, wir sind stolze Türken und Araber. Was wollt ihr Deutschen hier?…
20 bis 30 Prozent der Muslime aber sind nie in Deutschland angekommen und wollen das häufig auch gar nicht. Das heißt, wir reden von 800000 bis 1,2 Millionen nicht integrierten Menschen. Bei Umfragen erklären sogar zwei Drittel aller Muslime, dass ihnen ihre religiösen Vorgaben wichtiger sind als die Gesetze des Landes.

3 comments on “Buschkowsky: Erfolgsgeschichte der Integration ist Heuchelei
  1. Junge Leute sagen, wir sind stolze Türken und Araber. Was wollt ihr Deutschen hier?…

    Berechtigte Frage. Also: Wie lautet die Antwort … ihr ‘Deutschen’? Was wollt ihr auf türkischem oder moslemischem Gebiet, he?? Aber gut … nicht das irgendwer jetzt meint, ich wäre plötzlich einem Glauben an Wunder (z.B.: Linke verlieren ihren ideologischen Glauben…) verfallen: Hier ändert sich auch in den nächsten 10 Jahren ABSOLUT NIXXXX im Wahlverhalten der relevaten biodeutschen Wählerschichten. Damit ist alles über die weitere Entwicklung im Gebilde BRD gesagt… 😥 Und jetzt … tue ich lieber wieder etwas Sinnvolles und gucke meinen gerade angefangenen Rosamund-Pilcher-Film zuende … neben ‘Inga Lindström’ so ungefähr das Einzige, das ich hier noch ertragen kann…

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.