Sabotage? Rosa Uniformen für Estland

Satire & Humor

Handelt es sich um Sabotage oder hat die BRD Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ihre Finger im Spiel?
Neben mehrerer Kampfwagen der Gattung “Stryker”  brachte die US Armee den Streitkräften Estlands als Geschenk zehntausende Uniformteile mit. Leider seien alle komplett rosa eingefärbt, berichtet nordbayern.de.*

General John Piskavrot, Stabschef der US Army in Bayern, spricht von einem Sabotageakt, welcher genau untersucht werden soll.
Anlass dieser Großzügigkeit war der Unabhängigkeitstag Lettlands Anfang der Woche. An der Militärparade in Narva, nur durch einen Fluss von Russland getrennt, nahmen 500 US Soldaten teil und führten oben genannte Panzer vor.
Nicht nur Kritiker sehen diesen Aufmarsch sowie aktuelle Nato-Manöver im Baltikum als Provokation Russlands.

*Gerüchte, wonach die US Soldaten die Parade mit dem Christopher Streetday verwechselten, wurden nicht bestätigt. Ebenso die Annahme, dass die Kleiderkammer versehentlich die neuen Uniformen der Bundeswehr herausgab.

Kommentar verfassen