Pegida – Kathrin Oertel steigt aus (aktualisiert)

– PEGIDA für kommenden Montag abgesagt – „Abtrünnige“ gründen neuen Verein und melden Montagsdemo an –

Laut Stern soll sich die Lage in der PEGIDA Führung in den letzten Tagen zugespitzt haben. Am Dienstag Abend legten Kathrin Oertel, Achim Exner, Franz Ingo Friedmann, Thomas Tallacker, Bernd-Volker Lincke und Rene Jahn alle Ämter und Funktionennieder. Grund sei die Rolle Lutz Bachmanns, der sich nicht ganz zurückziehen wolle.


Schon in den vergangenen Wochen hatte es intern immer wieder Diskussionen um den Namen und eine Neuausrichtung gegeben. Bachmann erkenne leider nicht, dass er der Sache im Wege steht, heißt es nun aus dem Kreis seiner enttäuschten Gefährten.“

So heißt es auf der Netzseite des Sterns.

Einer Stellungnahme von PEGIDA ist jedoch zu entnehmen, dass dies nicht der wahre Grund sei:

Fakt ist, Kathrin hat vorerst Ihr Amt als Pressesprecherin niedergelegt. Dies ist massiven Anfeindungen, Drohungen und beruflichen Nachteilen geschuldet. Sie hat sich aufgeopfert für unsere Sache, wenn aber nachts schon irgendwelche Fotografen und andere komische Gestalten um Ihr Haus schleichen, da kann man es der stärksten Frau nicht übel nehmen, wenn sie eine Auszeit braucht.
Thomas Tallacker hat mit seiner Firma durch den Verlust etlicher öffentlicher Aufträge ebenfalls massive Probleme und zieht sich auch zurück.
Ein neuer Vorstand wird in den nächsten Tagen in einer Sondersitzung gewählt, da auch Lutz Bachmann dafür nicht mehr zur Verfügung steht.
ES GEHT HIER ABER NICHT UM PERSONALIEN, SONDERN UM UNSERE SACHE – UND DIE IST GUT UND RICHTIG!

AfD Mitglied Achim Exner, ebenfalls von seinen Ämtern als PEGIDA Organisator zurückgetreten, wies diese Stellungnahme jedoch als falsch zurück. Ebenso wie Rene Jahn, der sich gegenüber der BILD äußerte:

„Der Schritt uns von Herrn Bachmann zu trennen, war absolut notwenig. Wir haben uns in einer öffentlichen Erklärung klar von Herrn Bachmann und seinen untragbaren Äußerungen distanziert. Da kann es nicht sein, dass wir dann weiterhin mit ihm bei Pegida zusammenarbeiten“.

Zudem soll laut Jahn auch der Schulterschluss zur LEGIDA in Leipzig ein Ausstiegsgrund gewesen sein.
Die Ableger der PEGIDA werden mit Sicherheit nicht betroffen sein, da sie in Eigenführung entstanden sind.

Laut Auskunft der Stadt Dresden wurde die für Montag, 2.2.15, angemeldete Pegida-Demo abgesagt.

Dies bestätigt mittlerweile auch die PEGIDA auf auf Facebook. Grund seien rechtliche und Organisatorische Gründe.

Eine Woche später, Montag 09.02.2015 starten wir wieder durch. Bis dahin ist ein neuer Vorstand gewählt und wir sind sicher, dass der neue Vorstand PEGIDA auf Kurs hält. Auch wenn Kathrin Oertel, Lutz Bachmann und Rene Jahn nicht mehr für den Vereinsvorstand zur Verfügung stehen, so lässt sich die Bewegung dadurch nicht stoppen.

Die „Abtrünnigen“ um Oertel wollen hingegen einen neuen Verein Gründen. Für den 9. Februar soll eine „Online“-Demonstration in Dresden angekündigt sein. Namensgebung (Bewegung für direkte Demokratie in Europa ?) und die Positionierung sollen auf einer Pressekonferenz am Sonnabend erklärt werden. Eine Facebookseite ist bereits eingerichtet, sofern dies kein „Fake“ ist.

(NPA-NNN)

,
One comment on “Pegida – Kathrin Oertel steigt aus (aktualisiert)
  1. Pingback: preussischer-anzeiger.de | BAGIDA – PEGIDA – StreitGIDA im Willen der BRD

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.