Ohne Moos nix los!


„Linksradikales Lumpenpack” – AfD Mitarbeiter entlassen

Anfia Angriffe auf AfD in Hamburg, Nürnberg und anderswo. Während man überall in der BRD gegen die roten Handlanger wettert, sieht es in Thüringen anders aus. Heiko Bernardy, Vorsitzender des Südthüringer AfD-Kreisverbandes wetterte auf der SÜGIDA in Suhl gegen die rot/grüne Landesregierung, die mit dem „linksradikalem Lumpenpack” zusammenarbeite. Daraufhin wurde als Wahlkreismitarbeiter der AfD Lantagsabgeordnetin Corinna Herold entlassen. Sein Kreisverband distanziere sich von seiner Aussage, berichtet der FOCUS.

Bernardy hatte in seiner Rede als Privatperson von

„alltäglichem antideutschem Rassismus” gesprochen sowie davon, dass sich die neue Landesregierung mit “hirn- und würdelosem linksradikalen Lumpenpack” solidarisiere.

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.