Ohne Moos nix los!


Baustopp für Asylantenheim

Das Verwaltungsgericht Hamburg gab einem Eilantrag von Anwohnern statt. Damit darf das Vorhaben, ein Umbau des früheren Kreiswehrersatzamts im Hamburger Stadtteil Harvestehude zu einem Flüchtlingsheim umzubauen, vorläufig nicht weitergeführt werden.

Nach Angaben des Gerichts können sich die Antragsteller, deren Grundstücke im gleichen Block wie die geplante Einrichtung liegen, auf den sogenannten “Gebietserhaltungsanspruch” berufen. Die Verwaltungsrichter verwiesen dabei auf den Bebauungsplan, der das Gebiet an der Sophienterasse als besonders geschütztes Wohngebiet ausweise.

vermeldet NDR info. Und weiter

Bei einer Unterbringung von Wohnungslosen und Flüchtlingen in der vorgesehenen Weise handele es sich zudem nicht um eine Wohnnutzung im engeren Sinne, befanden die Richter. Dazu fehle es an der auf Dauer angelegten Häuslichkeit und an der Freiwilligkeit des Aufenthalts. Eine Wohnnutzung setze ferner ein Mindestmaß an Intimität voraus. Hieran fehle es ebenfalls.

Die Hamburger Behörden und Ämter, sowie Vereine die die Flüchtlingshilfe unterstützen zeigen sich geschockt. Eine schriftliche Begründung zum Urteil ist derzeit noch nicht veröffentlicht.

,
One comment on “Baustopp für Asylantenheim
  1. Zitat:
    “Nach Angaben des Gerichts können sich die Antragsteller, deren Grundstücke im gleichen Block wie die geplante Einrichtung liegen, auf den sogenannten “Gebietserhaltungsanspruch” berufen. Die Verwaltungsrichter verwiesen dabei auf den Bebauungsplan, der das Gebiet an der Sophienterasse als besonders geschütztes Wohngebiet ausweise.”
    Sehr gut!
    Weiter so!
    Ein Asylantenheim weniger. Bravo.
    Ich hoffe viele Bürger folgen diesem Beispiel und lassen sich nicht länger zur Minderheit im eigenen Land machen!

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.