Ohne Moos nix los!


Umsatz mit Charlie Hebdo

Kaum eine Zeitung und Zeitschrift in Deutschland, die nach dem Pariser Attentat auf Redaktionsmitglieder des Satire-Magazins, nicht mit Charlie Hebdo aufmachten. Vereint zeigte man jenes Blättchen, das bis dahin eher belächelt wurde. Die Kleinstauflage brachte eben wenig Bekanntheit. Doch mit jener kostenfreien Werbung, dem politischen Schauspiel und der Ausnutzung der Opfer ist es nun geschuldet, das das Blatt internationalen Ruhm erreichte.

So gab es eben die Auflage 1 nach dem Terror. Weniger Seiten als sonst, dafür aber eine Millionenauflage, international und Nachdruck nicht ausgeschlossen. Charlie Hebdo also wirtschaftlich in “trockenen Tüchern”. Bleibt abzuwarten bis die ersten Unterlassungsklagen bei denen eintrudeln, die sich mit jener Zeitschrift und ihrer Karikaturen schmückten.

Und doch, so richtig international ist man nicht. Das französische Magazin zeigt sich zwar in arabisch – aber nicht auf deutsch. Wo doch die Deutschen ein so wichtiges Bruderland ist, wie uns die staatsnahen Medien nahezu täglich nun auftischten – und voller Mitstolz die Trikolore hervorkramten; um nicht einmal 5 Minuten später dem Hörer und Zuschauer beizubringen, dass die deutschen Farben zu zeigen national, gar irgendwie Nazi wäre. Also, kurz: Wer Hebdo in der deutschen Sprache lesen möchte, hat Pech!

Die Türken werden ebenso ausgeklammert. Aber nicht, weil es das Magazin nicht auf türkisch gäbe, sondern weil die Türkei die Einfuhr des Heftes untersagt. Sie ahnen schon den Grund, auf den ich deshalb nicht eingehen brauche.

Was folgt? In Deutschland werden mehr türkisch-sprachige Charlie Hebdo verkauft werden, als sonstwo auf dieser Welt. Obwohl nur 10.500 französischsprachige Exemplare für Deutschland eingeplant seien. Und so schliesst sich der Kreis der Bundesrepublik. Nicht türkische Fahnen sieht Frau Roth, nicht den so beliebten Islam sehen Merkel und Wulff – dafür aber eine französische Zeitung in türkischer Sprache, die demnächst die Verkaufszahlen anführen wird. Zumindest so lange, bis den (Des)Informationsmedien wieder eine neue Schlagzeile einfällt …

, ,

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.