Ohne Moos nix los!


Wir können uns natürlich nicht zu Tode spazieren

Die Kollegen von blue-news haben mit 2 der 11 PEGIDA-Organistatoren ein Interview geführt. Sachlich und kritisch, welches sich zum Lesen lohnt.

Der Leser erfährt dabei, wie PEGIDA entstand. Dass der Funke zum Tun nämlich entsprang, als linke Mitbürger in Dresden Waffen für eine in Deutschland verbotene Organisation – der PKK – forderten. Man erfährt, dass es nicht um “Ausländer raus”, sondern um eine Einhaltung der Regeln und Gesetze in Deutschland geht. Man erfährt, warum Lutz Bachmann von den Medien vorangestellt wird, einem Konstantin Wecker (Mit-Redner bei der Anti-Pegida) ein ähnlicher Gesetzesverstoß nicht vorgehalten wird.

Und was den Erfolg der PEGIDA ausmacht:

Wir sind schlichtweg in ein politisches Vakuum gestoßen. Den Bürgern wird einfach gesagt, wie die Asylpolitik gestaltet wird. Gefragt wurden die Bürger aber nicht, ob sie das so wollen.

PEGIDA ist die, seit langer Zeit, erste konservative Demonstrationsbewegung mit Erfolg. Auch wenn man ihnen nicht in allen Punkten zustimmt oder sich andere, weitere, Punkte wünscht: PEGIDA hat es geschafft die Politik wachzurütteln und zu zeigen, das das Volk, zumindest Teile des Volkes anders denken, die vorherrschenden politischen Entscheidungen anders sehen. Auch zeigt das Interview, obwohl die meisten Organisatoren selbstständig sind, dass es durchaus in der BRD möglich ist, ein festes Band zwischen Arbeiter und Arbeitgebern zu knüpfen. Somit ist PEGIDA durchaus gesellschaftspolitisch in der Mitte angelangt. Am heutigen Montag wird es sich teigen, ob PEGIDA, nach den Vorwürfen der politischen Elite und dem Anschlag in Paris noch einmal die Reichweite vergrößern kann. Allen Unterstützern; aber auch allen Kritikern; empfehlen wir das vollständige Interview auf blu-News zu lesen.

Bitte beachten Sie auch unsere Umfrage zum Thema PEGIDA:

[yop_poll id=”1″]

,

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.