Unterwandern die Grünen das Bundesverfassungsgericht?

Allgemein, In eigener Sache , , , , , , , , , ,

Von Christian Schwochert

Ich frage mich, ob die Grünen das Bundesverfassungsgericht unterwandert haben. Aus privaten Gründen habe ich vor kurzem etwas über die BVG-Richter nachgeforscht und dabei erstaunliches über eine der Richterinnen herausgefunden:
Susanne Baer:
-Baer wurde im November 2010 von SPD und Bündnis 90/Die Grünen für ein Richteramt am Bundesverfassungsgericht nominiert
-Sie gehört dem wissenschaftlichen Beirat der Peer-Review-Fachzeitschrift Gender an.
-Sie gehört der religionsfeindlichen „Humanistischen Union“ an
-Sie hat ERNSTHAFT ein Buch mit dem Titel „Hat das Grundgesetz ein Geschlecht? Gender und Verfassungsrecht.“ Geschrieben. Wie bekloppt darf ein Richter sein, frage ich mich.
Diese Fakten haben mich zutiefst beunruhigt, denn die Grünen und ihre Gendergenossen sind ja bekannt dafür Organisationen zu unterwandern. So unterwanderte z.B. Katrin Göring-Eckart die evangelische Kirche, die jetzt regelrecht durchgegendert ist.
Das sind die Grünen; wenn sie etwas nicht von außen zerstören können, unterwandern sie es, übernehmen von innen die Macht und vernichten es letzten Endes.
Oder verwandeln es ihren Vorstellungen entsprechend, so wie sie es bei der evangelischen Kirche (leider teilweise mit Erfolg) getan haben.
Fazit:
MAN KANN KEINEM GRÜNEN TRAUEN!
Die sind notorische Unterwanderer und Zerstörer!

Kommentar verfassen