Seltsame Rücktritte

Allgemein, Deutschland , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Wie ich gestern erfuhr wir der Bürgermeister unserer geliebten Landeshauptstadt Berlin zurücktreten. Klaus Wowereit ist weg; was habe ich mich gefreut!
Endlich! Endlich wird Berlin diesen Schandfleck los! So freute ich mich, doch die Freude war nur von kurzer Dauer, denn seine potentiellen Nachfolger sind NATÜRLICH noch schlimmer als Wowereit selbst.
So ist es leider oft in der Politik; ein schlimmer Politiker geht und wird durch einen noch schlimmeren ersetzt.
Aber Wowereits Rücktritt hat mich doch überracht, denn normalerweise treten nur halbwegs anständige Politiker zurück.

Und immer erwischt es Leute von der CDU/CSU; Leute die der immer weiter nach links driftenden CDU ein Dorn im Auge sind:
-Horts Köhler
-Hans Filbinger
-Lothar Späth
-Helmut Kohl
-Christian Wulff
-Kristina Schröder
Und dieses Jahr:
-Hans-Peter Friedrich
-Saskia Ludwig
Das ganze kommt mir sehr seltsam vor; zwar freue ich mich über Wowereits Rücktritt und hoffe auch auf Besserung der politischen Lage in Berlin, aber die von mir erstellte Liste ist schon eigenartig. Denn für gewöhnlich erwischt es immer halbwegs anständige Politiker, so wie Saskia Ludwig, die wegen eines Interviews mit der Jungen Freiheit aus dem Amt gemobbt wurde! Ersetzt werden diese hhalbwegs anständigen Politiker dann meistens von fiesen Mistkerlen! So geschehen bei Kristina Schröder, die durch die linksradikale Manuela schwesig ersetzt wurde.
Und nun mache ich mir natürlich Gedanken: Wurde Wowereit zum Rücktritt gezwungen, weil er etwas Gutes für Berlin tun wollte?
Aber:
Was hat Wowereit je Gutes für Berlin getan?
Er hat den Flughafen Tempelhof geschlsen, das war Scheiße!
Er ließ einen neuen Flughafen bauen und der IST Scheiße!
Er hat (so glaubt ein guter Freund von mir) den Eisbären knut und seinen Pfleger ermordn lassen, weil Knut etwas war, was den Berlinern Freude bereitete und womit sie sich identifizieren konnten! Auch das war Scheiße!
Er lässt seit Jahren fast nur potthässliche Gebäude in Berlin bauen; auch das ist Scheiße!
Er tut nichts gegen die steigende Kriminalität in Berlin; auch Scheiße!
Er lässt dumme Straßenumbenennungen zu, gegen die sich fast nur Rebellengruppen wie der “Orden der Patrioten” wehren! Scheiße, oder?!
Eigentlich hat Wowereit NUR scheiße gemacht…, aber halt! Da war, bzw. ist etwas was man als “gut” ansehen könnte:
Er wollte die olympischen Spiele nach Berlin holen!
Und das bedeutet ja auch irgendwie Ruhm und Ehre für Berlin, oder?
“Ruhm und Ehre”. Zwei Worte die die Sozis ebenso hen dürften wie “Liebe zum Vaterland”, oder “Gott mit uns”(das Motto der kaiserlichen Armee).
Außerdem dürften bei vielen Sozis die “Olympiscen Spiele” eine negative Assoziation erzeugt haben; ich sag nur: 1936
Die Spiele könnten der Grund für seinen (erzwungenen?) Rücktritt sein.

Kommentar verfassen