Amazon und der Krieg gegen die Verlage

Allgemein, In eigener Sache, Medien ,

Seit einiger Zeit führt der Buchanbietergigant amazon anscheinend einen Krieg gegen Verlage, die einer bestimmten politischen Richtung zugeneigt sind.
Dies tut amazon, in dem es die Bücher dieser Verlage aus dem Sortiment nimmt und so praktisch ihre Existenz leugnet. Das hat Folgen! Denn amazon ist der größte und bekannteste Buchanbieter auf der ganzen Welt. Wenn amazon Bücher verleugnet, dann entsteht so ein erheblicher Schaden für den betreffenden Verlag. Dies ist der Grund, warum ich diesen Artikel hier schreibe; um auf diesem Mißstand aufmerksam zu machen und vielleicht auch etwas zur Rettung der Verlage und ihrer Mitarbeiter beizutragen.
Einer dieser Verlage ist der überteuerte Verlag Antaios, der einen heftigen Kampf mit amazon führte. Nun werden die mir bekannten Bücher des Verlages dort zwar angeboten, aber zuvor gab es einen harten Kampf, damit das möglich wurde. Antaios hat sich gegen den Giganzen zur Wehr gesetzt und war erfolgreich; ich kann nur allen Verlagen die unter den Leugnungen amazons leiden raten sich genauso zu wehren wie der Antaios-Verlag! Lasst euch nichts gefallen!
Noch immer gibt es auf amazon Bücher, deren Existenz geleugnet wird:
“Freispruch für die Deutsche Wehrmacht” von Andreas Naumann
“Ideologie gegen Wehrmacht-Tradition Wohin treibt die Bundeswehr” von Joachim Kannicht
Das sind nur zwei; zwei von denen Ich weiß. Wer weiß, wie viele Bücher noch geleugnet werden…
Ja…, wer weiß… aber was ich weiß ist, das es eigentlich keinen triftigen Grund gibt, diese Bücher zu leugnen. Ich habe sie gelesen und sie waren sehr gut. Und Nazi-Propaganda, wie manch einer vielleicht auf Grund der Titel vermuten würde, sind sie nicht. Vielmehr wird dort belegt das die Wehrmacht KEINE Nazi-Truppe war; was natürlich ganz und gar nicht ins grün/linke Mainstreammedien-Weltbild passt.

Kommentar verfassen