Ohne Moos nix los!


Der Umbenennungswahn in der BRD

Von Christian Schwochert

Seit einigen Jahren läuft in der Bundesrepublik Deutschland ein wahnwitziger Umbenennungswahn ab, der immer mehr um sich greift.

Dies ist einer der Gründe wieso die nach Karl von Einem benannte „Einemstraße“ in „Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße“ umbenannt wurde; weil den Geschichtsverfälschern Herr Ulrich besser ins Weltbild passt! Davon erfuhr ich vor einiger Zeit zufällig, als ein Infoblatt des „Orden der Patrioten“ über die Einemstraße in meinem Briefkasten landete; das war das erste Mal das ich auf die Spitze des Eisberges grün/linken Umbenennungsterrors stieß! Ich persönlich haben nichts gegen Herrn Ulrich, aber es ist eine Unverschämtheit das für den einen Namen ein anderer verschwindet, bloß weil der andere gewissen Fanatikern nicht ins Weltbild passt!

Folgende Umbenennungen oder Umgestaltungen in politisch korrektem, grün/linken Sinne, von denen ich bisher weiß, fanden statt:

Die Einemstraße in Berlin wurde zur Hälfte umbenannt (Quelle: http://umbenennungeinemstrasse.npage.de/).

Die andere Hälfte wurde auf Grund von Anwohnerprotesten noch nicht umbenannt und ich hoffe das dass auch so bleibt! Sie müssen nämlich wissen liebe Leser, dass die eine Hälfte der Straße in Schöneberg und die andere in Mitte liegt. Die in Mitte hat ihren Namen bisher noch; dank der Proteste. Sie sehen liebe Leser; es lohnt sich Wiederstand gegen den Unfug der Politiker zu leisten!

Ein weiteres Beispiel für den Umbenennungswahn ist die Sponick-Kaserne in Germersheim (Quelle: http://www.pfalz-express.de/umbenennung-sponeck-kaserne-burgermeister-schaile-will-dialog-und-burgerbeteiligung-bei-namensfindung/#comment-32795).

Die Kaserne ist nach General Graf von Sponeck benannt.

Ein drittes Beispiel ist der Gedenkstein von Erwin Rommel, den linke Spinner beseitigen wollen.

(Quelle: http://www.swp.de/hz-rommel./Rommel-Denkmal-Gedenkort-mit-anderer-Sichtweise;art1168893,2728321)

Alle drei; Karl von Einem, Graf von Sponeck und Erwin Rommel haben mehrere Gemeinsamkeiten:

Sie sind tot.

Sie waren Helden.

Sie haben unser Land geliebt und für Deutschland gekämpft.

Ihnen wurde ein ehrenvolles Gedenken geschaffen.

Und die Gemeinsamkeiten gehen weiter:

Ihr Gedenken wird mit Füßen getreten und es wird versucht es zu verschandeln und zu verunstalten!

Sie werden von pseudointellektuellen Politikern und ihren Antifafreunden als Nazis diffamiert; das Standardargument um jemanden fertigzumachen. Es wird einfach behauptet „Das waren Nazis“ und schon springen unzählige politische Lemminge nach dem Kommando der grün/linken Möchtegernweltverbesserer! Früher riefen die Fanatiker (zu denen  von Einem, von Sponeck und Rommel eben nicht zählten!) „Heil Hitler!“ Heute rufen die Fanatiker „Heil Antifa!“, „Heil Euro!“, „Heil Multikulti!“, „Heil EU!“,“Heil plitische Korrektheit!“, „Heil Gender-Mainstream!“ und vieles mehr. Sie bedauern nur das sie es nicht laut rufen können, da das Wort „Heil“ ja an Hitler erinnert. Tja…, auch die Lemminge müssen Opfer bringen; aber nicht allzu viele. Die meisten Opfer müssen wir braven Bürger bringen, die wir unter dem Wahn der grün/linken politischen Korrektheit und seinen Folgen zu leiden haben! Lesen Sie die Artikel, zu denen ich Ihnen die Quellenlinks gab! Es ist wichtig sich zu ifnormieren, was diese Politgauner so treiben. Noch nie hat Unwissenheit jemand anderem genützt, als den Reichen und Mächtigen, die das Volk dumm zu halten versuchen!

Die drei treuen Diener unseres Landes Karl von Einem, Graf von Sponeck und Erwin Rommel (die wesentlich anständigere Leute waren, als das Pack das uns zur Zeit regiert und wohl auch deshalb diffamiet werden, damit sie nicht als Vorbilder nach dem Motto „Schaut liebe Politiker, die waren anständige Leute! Warum seit Ihr nicht so?“ dienen können) werden jetzt, Jahrzehnte nach ihrem Tod von linken Spinnern und ihrer politisch korrekten Weltsicht terrorisiert! Und was tun angeblich konservative Leute wie die CDU gegen den grün/linken Umbenennungswahn? Praktisch NICHTS!!!

Manche helfen diesen grün/linken Irren bei dem Umbenennungsterror auch noch; eine Schande ist das!

Die Beispiele Einemstraße, Sponeck-Kaserne und Rommel-Gedenkstein sind nur drei Fälle von vielen! Es sind aber die einzigen drei von denen ich bisher erfahren habe; bestimmt gibt es noch unzählige mehr. Wer weiß wie hoch die Dunkelziffer des von grün/linken Kräften gesteuerten Umbenennungswahns noch sind! Denn wer von diesem Unfug nicht selbst zufällig betroffen ist, der erfährt davon nur durch Zufall; so wie ich durch das Flugblatt des „Orden der Patrioten“.

Ich sage:

Diesem Umbenennungs- und Geschichtsrevisionismusschwachsinn MUSS ENDLICH EINHALT GEBOTEN WERDEN!!!!

,
One comment on “Der Umbenennungswahn in der BRD
  1. Pingback: preussischer-anzeiger.de | Der Berliner Umbenennungswahn geht weiter

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.