Beschämende Toleranz (Wolfgang Luley)

Satire & Humor , , , , , , , ,

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) schämt sich. Gut so? Doch nicht er schämt sich, vielmehr schämt er sich für den Staat, der, seiner Meinung nach, zu lange gebraucht hat, bis er das Kölner Nagelbomben – Attentat von 2004 aufgeklärt hat. Eine Nagelbombe hatte in der Keupstraße 22 Menschen verletzt. Die SPD war von 1998 bis 2009 an der Regierung, aufgeklärt wurde der Fall 2011, also unter CDU und FDP, da frage ich mich, für welchen Staat sich Herr Maas schämt!

Schamröte bleibt ihm jedoch aus, wenn es darum geht, keinen neuen Untersuchungsausschuss für den NSU zu bilden. Der Zeit sagte er in ihrer gestrigen Online-Ausgabe, für einen Ausschuss fehle eine „unbedingte Notwendigkeit“. Fragen sind ungeklärt, aber es fehlt eine Notwendigkeit? Kann mir jemand sagen, für was sich Maas noch mal schämt? Ich komme einfach nicht drauf! Dieser Bundesjustizminister scheint wohl selbst nicht zu wissen, was er will.

Nein, das stimmt nicht ganz. Herr Maas will Toleranz. Der Mann hat Recht! Wer braucht schon Aufklärung, bei der vielleicht nur das Versagen der SPD ans Licht käme. Wichtig ist: Toleranz! Toleranz! Und noch einmal: Toleranz! Der Bürger hat dem Staat gegenüber tolerant zu sein. Das erinnert mich an einen Staat, der sich hinter Mauern verschanzt hat und seine Bürger auf Schritt und Tritt überwachte. Auch da wurde gerne über Toleranz gesprochen. Müssen wir jetzt mit einer neuen Mauer rechnen?

Ich übertreibe natürlich. Herr Maas wird keine neue Mauer bauen, lieber klärt er darüber auf, wie gefährlich alles rechts der Mitte ist. Natürlich ist alles, links der Mitte, gut, jedoch rechts der Mitte, da wird es arg gefährlich. Na, wenn ein Aufklärer wie Herr Maas das sagt, wird es sicher stimmen. Herr Maas käme nie auf den Gedanken, mit seinem Geschrei gegen Rechts, von den Verbrechen und dem Versagen der Linken abzulenken. Und wenn doch? Dann muss man eben Tolerant sein!

Im Sinne von Herrn Maas kann man fragen: Wer nicht-linke Meinungen offen vertritt, ist das ein Mensch?

Auch wenn die Frage rhetorisch gemeint ist, ich kann mir denken, wie sie Linke beantworten.

One thought on “Beschämende Toleranz (Wolfgang Luley)”

  1. Wir werden von Gaunern und Idioten regiert; ein Beispiel: Joachim Gauck.
    Joachim Gauck wäre ein guter Präsident, wenn er nicht ständig den Schuldkult (siehe hier: http://tomorden.npage.de/der-kult-mit-der-schuld.html) benutzen würde, um auf klägliche Weise zu versuchen den Durchschnittsdeutschen mundtot zu machen. Der Kult mit der Schuld funktioniert nicht Herr Gauck!!! Geben Sie’s auf! Mir tun die Menschen auch leid, aber da ich sie nicht umgebracht habe, habe ich kein schlechtes Gewissen! HÖREN SIE AUF DIE ARMEN; TOTEN JUDEN FÜR IHRE POLITISCHEN ZIELE ZU MISSBRAUCHEN; DAS IST EKLIG!!!! Außerdem dürfte es auch den Juden nicht gefallen; könnte passieren das die Ihnen deswegen eines Tages den Mossard vorbeischicken 🙂 Den “Orden der Patrioten” täte’s freuen (LOL).

Kommentar verfassen