NPD – Kandidat ausgeschlossen

Deutschland ,

(he) Demokratie bedeutet in der BRD nicht, dass man alles sagen, schreiben oder denken darf. Aber auch nicht, dass jeder, der sich berufen fühlt, kandidieren darf. Im Umkehrschluß und leicht überspitzt bedeutet also Demokratie in der BRD, dass der Wähler die Personen wählen darf, die den bestimmenden, selbsternannten Demokraten genehm sind.

So melden heute die Medien, dass Bahlmann von der Wahl des Bürgermeisters ausgeschlossen wurde. Dabei geht es um den unbezahlten Ehrenposten in Löcknitz. Gründe seien Zweifel an seiner Verfassungstreue, da der rechtsextreme Politiker Eintragungen in seinem Führungszeugnis habe, wird berichtet. Ob Eintragungen im Führungszeugnis jedoch wirklich für ein Hindernis zu werten sind, sei dahingestellt und dürfte demnächst die Gesetzesverfechter beschäftigen. Schließlich kennt die NPD jenes Vorgehen bestens und hat bereits bei einem ähnlichen Fall in Pasewalk ihrem Kandidaten weiterhelfen können.

Kommentar verfassen