Demokratische Abstimmung, aber nicht für die Demokratie

Allgemein, Medien , ,

(he) Keine Spannung, keine Überraschung. Die Mehrheit der Krimbürger entschieden sich für Russland. NATO und EU hofften wohl noch auf ein weiches Ergebnis – doch mit 93%, wie es die Autonome Krimführung angab – schlägt das Ergebnis für die Demokraten hart ein. Aber wo käme die USA, wo käme Deutschland oder gar die EU hin, wenn man demokratische Abstimmungen annehmen würde. Da spielt es keine Rolle ob es die Schweiz oder die Ukraine ist.

Gänzlich nach dem "gauckschen" Leitsatz, dass der Bürger zu dumm, zu blöd, zu ungebildet wäre, um über seine Zukunft abzustimmen reagieren nun EU und NATO wie Kleinkinder. Das Votum der Krimbürger wird nicht anerkannt! Und die Medien machen mit, berichten über ein "angebliches Abstimmungsergebnis". Was nicht passt, soll also passend gemacht werden!

So brüten die hörigen Freunde der USA schon über den Schlachtplan. So berichtet n24

 

Die EU wird das Ergebnis der Volksabstimmung auf der Halbinsel Krim nicht anerkennen. Das Referendum sei nicht rechtens, teilen EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso und Ratspräsident Herman Van Rompuy mit. Zuvor hatte auch US-Außenminister John Kerry im Telefonat mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow bekräftigt, dass die USA das Ergebnis des Referendums auf der Krim nicht anerkennen werden. Die USA erachteten die Volksabstimmung als illegal, verlautet aus US-Regierungskreisen.

Dabei musste auch der Systemunkritische Nachrichtensender zugeben, dass das Referendum ohne Zwischenfälle stattfand. So wurden auf der Krim unpassende Wahlscheine wohl mitgezählt und alle Bürger zugelassen. Anders also als in der BRD 2013. Selbst Kugelschreiber sollen in den Wahlkabinen bereitgestellt worden sein.

Doch das zählt alles nicht für die angeblichen Demokratiewächter, selbst wenn man Oberhäupter hat, die nie gewählt wurden. So wie die Europäische Union.

 

Mehr zum Konflikt – jetzt im aktuellen Preussischen Anzeiger!

One thought on “Demokratische Abstimmung, aber nicht für die Demokratie”

  1. Zitat:

    "Aber wo käme die USA, wo käme Deutschland oder gar die EU hin, wenn man demokratische Abstimmungen annehmen würde. Da spielt es keine Rolle ob es die Schweiz oder die Ukraine ist."

    Stimmt. Genau das erleben wir ja ständig!

    Es wird gewählt und wenn den hohen Herren das Ergebnis nicht passt, heißt es halt:

    "Diese Abstimmung war illegal!"

    So läuft das eben in unseren verlogenen Scheindemokratien; deshalb sind meine Freunde vom "Orden der Patrioten" und ich auch überzeugte Monarchisten!

Kommentar verfassen