Der spezielle Humor der Piraten

(W.L.) Die Piraten des 16. und 17 Jahrhunderts waren alles

andere als Lustige Gesellen. Sie zogen plündernd

über die Meere und schreckten auch vor Mord

nicht zurück.

 

Nun gibt es Menschen mit speziellen Humor, die

ihrer Partei einen Namen geben, der sich an eben

jene Piraten anlehnt. Gemeint ist die Piratenpartei

Deutschland.

 

Zur Bundestagswahl 2013 trat sie mit dem Wahl-

spruch auf: Klar zum ändern! Geändert hat sie

auch tatsächlich etwas, allerdings: nichts zum

Guten.

 

Dieser Tag kommen die Piraten, den historischen

Piraten, ziemlich nahe. Innerhalb der Partei hauen

und stechen die Mitglieder gegeneinander. Der

Grund ist die Piratin Anne Helm, die am Gedenk-

tag der Kriegsopfer von Dresden, Arthur Harris,

gedankt haben soll, der für das Inferno und all die

Toten in Dresden verantwortlich ist. Bisher be-

streitet Anne Helm bei der Aktion dabei gewesen

zu sein, aber, sie schließt es auch nicht völlig aus.

 

Der Parteivorstand stellt sich hinter Anne Helm,

andere Parteimitglieder stimmen mit ihren Füßen

ab und springen von Bord des Piratenschiffes. Es

geht ihnen nicht allein um diese Aktion, die Opfer

verhöhnt, scheinbar hat die Partei auch ein Problem

mit Linksextremen, wie etwa der Antifa, die Piraten

innerhalb der Piratenpartei spielen und sich nach

Piratenmanier Posten und Einfluss sicher wollen.

 

Anschaulich schreibt mein Kollege Hagen Ernst,

der bei den Piraten war, über diesen Vorfall:

„Ging es in meiner Zeit in Magdeburg und Halle

noch um freie W-LAN-Netze, Internet kostenfrei,

besserer Urheberrechtsschutz, Zugang zu Bildung

und dem Abschalten der Überwachungsmaßnahmen,

ging es später um Hühnerställe, Biogas, kostenfreie

BVG-Karten und vor allem "Gegen Rechts!" und für

das Gendern bzw Gähn-dern.“

 

Er selbst ist ebenfalls ausgetreten, allerdings schon

früher. Vielleicht, weil er erkannt hat, dass eine Partei

mit so einem speziellen Humor, nicht wirklich politik-

fähig ist. Frau Helm, sollte sie bei der Aktion in

Dresden dabei gewesen sein, hätte damit auch einen

speziellen Humor bewiesen und damit gezeigt, dass

sie in die Piratenpartei passt.

 

Ob allerdings die Wählerinnen und Wähler, wenn im

Mai dieses Jahres Europawahl ist, dann auch Spaß mit

der Piratenpartei verstehen, bezweifle ich. Die Piraten-

partei dürfte wohl den Einzug in das EU-Parlament ver-

passen, so wie sie vorher schon nicht in den Bundestag

eingezogen sind.

 

Vielleicht kommt das aber, weil die Wählerinnen und

Wähler doch Spaß verstehen, wenn auch einen anderen

als die Piraten.

 

Vielleicht sind die Piraten, wie die echten Piraten, bald

ein Fall für die Mottenkiste.

 

One comment on “Der spezielle Humor der Piraten
  1. Dresden war wohl das größte Kriegsverbrechen der bisherigen Menschheitsgeschichte. Und daß es ein Verbrechen war, hat nichts mit der Frage zu tun, ob es nach der HLKO erlaubt war oder nicht – bei Auschwitz habe ich auch noch nie gehört, daß Juden umbringen nicht speziell in der HLKO als verboten kodifiziert gewesen sei, weswegen es auch kein Verbrechen gewesen sein könne.

    In 100 Jahren wird das vermutlich Allgemeingut sein  –  wenn die 'westliche Wertegemeinschaft-Verdummungsmaschine' mangels Treibstoff ihren Dienst eingestellt haben wird. Und auch die Täter – und Tätervölker! – werden dann im großen Buch der Menschheitsgeschichte alle benannt werden. Heute schon kann jeder, der es wissen will, wissen, wieviele Menschen dort umgebracht worden sind (mindestens!) aus keinem anderen Grund als dem: Menschen – Deutsche! – umzubringen!

    Und über eine Partei, die darüber streitet, ob man der Kreatur, die zumindest den technischen Aspekt geplant hat, 'danken' dürfe oder nicht, hat definitv alles über sich gesagt was es über sie zu sagen gibt. Darüber muß man – gottlob – nicht mehr streiten!

     

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.