Politikopfer

(he) Um es voranzustellen, ich weiss nicht wer von unserer Politikerkaste Sex mit Kindern hat oder hatte, ich weiss nicht wer sich diverse Bilder anschaut oder schlimmeres geneigt ist zu tun. Dennoch kommt mir diese Kinderdebatte zu einem Zeitpunkt der mehr Fragen aufwirft, als die Schänder dieser Republik verdient haben. So ist es nun das Thema Nummer 1, dass ein Abgeordneter sich Bilder besorgt haben soll, danach die Festplatten beschädigt worden seien.

Dies zu einem Zeitpunkt,

in dem die Grünendebatte zu Kindersex gerade am abklingen ist

die Schweizer Ausländerdiskussion übertönt werden muss

Facebook viel zu viele Möglichkeiten der Sexualauswahl bei der Anmeldung anbietet

man kurz vor dem erklimmen des EU-Wahlkampfes ist

Afghanistan, Somalia längst nicht abgehandelt sind

Inder statt Kinder der Gauck promotet

NSU-Prozess nicht geklärt

und zuletzt: Warum erhöht sich Zeitnah das Markelkabinett die Diäten?

 

Sollte der Vorwurf, und in Deutschland sollte für jeden die Unschuldsvermutung gelten, stimmen, so erstaunt kein Redakteur vor dem Zeitpunkt der Aufbereitung des Themas vor dem gemeinem Volke. Dabei, würden die großen Medien wirklich politisch unabhängig sein, hätte der Vorwurf schon zu den Koalitionsverhandlungen durchsickern müssen. Oder waren die wichtiger, als der Fall einiger Politiker? Warum fällt der ehemalige Innenminister darüber, aber keine Kanzlerin? Ist sie nicht die Hauptverantwortliche für ihre Versallen?

Preußischer Anzeiger - das politische Monatsmagazin - Ausgabe Feb März 2014Stattdessen sitzt die Kanzlerin die Sache aus und lässt Bauernopfer vorfahren, um Volk und Presse zu beruhigen. Dabei wird die Weitergabe von Daten der Staatsanwaltschaft tiefgestapelt, das Mittendrin der SPD-Spitze nur beiläufig erwähnt. Noch schlimmer, kein Wort bisher über die Opfer!

Bedenklich ist es auch, dass Edathy für den NSU verantworttlich ist, genauso wie Friedrich es als Ex-Innenminister war.

Darüber sollte der wache Bürger nachdenken, bevor er eine oder zwei Personen aus dem Politikerkarusell in Berlin handhab wird. Denn vielleicht ist dies auch nur ein böses Schachspiel, welches die CDUSPD-Führung im Anlitz ihrer Grünen in Berlin gegen den Rest der Republik spielen. So aber hat das Volk ersteinamal etwas zu beissen. Der vermutliche Kinderschänder ist gehangen, Friedrich mitgegangen. Eine vollständige Aufklärung und einen besseren Einblick wird es wohl kaum geben. Dafür hat die Opposition, die eigentlich nur noch aus einer Partei, der LINKEn, besteht, keine Kraft. Stattdessen werden sich demnächst CDUSPD mit den Grünen hinsetzen und ihr Meisterwerk planen: Sex ab 12 wird erlaubt, Menschen dürfen mit Tieren und Homosexualität wird Gott gleichgesetzt, während nebenbei die wirklichen Themen hinter verschlossenen Türen weiter gemauschelt werden, ohne dem Volk einen Einblick oder gar eine Mitbestimmung zu gewähren.

Vielleicht ist deshalb jetzt der Fall so passend und vielleicht wollte ein Friedrich da nicht mehr mitspielen. Rein human gedacht, ein Rücktritt ist besser als ein Fallschirmsprung ohne Fallschirm. Dies sind jedoch nur Vermutungen, in der Hoffnung, dass der Fall Edathy wirklich unabhängig geklärt wird. Und es entsteht die Hoffnung, dass die Meinungsmacher von Fernsehen und Zeitungen auch hinter die Kulissen schauen.

 

Zum Thema Medien und die Manipulation der Bürger empfehle ich Ihnen an dieser Stelle den aktuellen Preußischen Anzeiger, der heute erschienen ist und dieser Tage auch auf Amazon erhältlich sein wird! 

,

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.