Der Geruch des Glaubens (von Wolfgang Luley)

Satire & Humor

Der Geruch des Glaubens

„Im Grunde meines Herzens bin ich Satanist.“

„Und ich ein Gottesjünger.“

Anzeige:

Ihr Geruch war eigentümlich. Der Erste roch
nach Weihrauch und der Zweite nach Schwefel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.