EU – Schnuller und die Kette

Schnuller EU(he) "Denkt endlich jemand an die Kinder?" – Klar, unsere, fast lieb gewonnenen Bürokraten der Europäischen Union haben sich nun den Kleinstkindern angenommen, um den Paragraphendschungel umfangreicher zu gestalten.

Über 10 Jahre sollen sich erwachsene Experten nun mit der Schnullerkette auseinandergesetzt haben. Jene Kette, wird nun auf 52 Seiten, unterteilt in 8 Kapiteln, bevorschriftet, bevor ein Nuckel dran hängen darf. Ein Regulierungswahn über den man längst nicht mehr lachen kann, denn schnell ist nicht nur das Glühlampenverbot, die Staubsaugerleistungsdrosselung oder die Duschkopfverordnung wieder im Kopf, sondern man erinnert sich bestimmt auch an die Gurkenbiegung, die ja ebenso eine Kommission beschäftigte. Das die neue Verordnung gar nicht so notwendig ist, räumen sogar EU-Abgeordnete ein. Denn Unfälle mit Schnullerketten gebe es kaum.

Ob es unseren Zöglingen gefällt oder nicht, es gibt nun EU-konforme Schnullerketten. Die einen werden weiter in die Windel machen, die andere sehen die unternehmerische Freiheit, die Kreativität in Ketten gelegt. Doch am Ende zahlt der Käufer die Zeche, denn wie bei den Leichtmitteln, werden jene von der EU nicht gestatteten bald verschwinden. Man darf trotzdem applaudieren – nämlich anders als beim Glühlampenersatz wird bei der Schnullerschnur noch auf Bleieinsätze oder Quecksilber verzichtet. Noch!

 

One comment on “EU – Schnuller und die Kette

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.