Kürzestgeschichten, von Wolfgang Luley

Kürzestgeschichten

Glück

Blind. Taub. 50 Jahre verheiratet.

Der Pokerprofi

Am Pokertisch.
Dealer: Sie scheinen kein Profi zu sein?
Pokerspieler: Woher wollen Sie das wissen?
Dealer: Sie verlieren nicht selten
Pokerspieler: Eigentlich bin ich ein Dichter, ein Dichter,
der hofft.
Dealer: Worauf – auf Gewinn?
Pokerspieler: Auf Geistesblitze!

Die taube Ehefrau

Fritz hat Besuch von seinen Arbeitskollegen Franz. Beide
reden über Frauen, bis Fritz` Frau nach Hause kommt. Wir
können offen sprechen, meine Frau ist taub, sagt Heinz.
Dein Glück!, sagt seine Frau.

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.