Wolfgangs kleines Begriffslexikon II

Satire & Humor , , , ,

(W.L.) Alexander Solchenizyn

 

Wer zuletzt lacht, lacht am besten – dieser Spruch konnte nur in einer freiheitlichen Demokratie entstehen. In linken Diktaturen ist jeder Lachende der Letzte. Witze über Diktator Stalin trugen

Alexander Solchenizyn mehrere Jahre Lagerhaft ein. Noch heute bezeugen seine Bücher, wie belustigend Hunger und Folter sein können. Deshalb sagt man in Russland auch:

Wer zuletzt lacht, braucht besonders viel Humor.

 

 

 

Ehe

 

umErzieHungslagEr für Männer

 

 

 

Emanzen

 

Halten sich für Bessermänner,aufbegehren gegen Männer ist ihre Begierde; im Gegensatz zu den

angepassten, für die Söhne bessere Männer sind –

die sich umerziehen lassen.

 

 

 

Karrierefrau

 

Bessermann.

 

 

 

Konsument

 

Er produziert Drogensüchtige. Der Verbraucher als Drogensüchtiger schlechthin; er verbraucht und verspielt seinen Mut zum selbständigen Denken, wegen des erhebenden Gefühls das ihm ein Kaufrausch bringt. Eine Marionette an den Fäden der Konzerne.

 

One thought on “Wolfgangs kleines Begriffslexikon II”

Kommentar verfassen