Ohne Moos nix los!


NPD ohne Apfel

(he) NPD – Chef Holger Apfel ist zurückgetreten. Nach NPD-Informationen krankheitsbedingt, manche sprechen von "Burn Out", andere gar von Erpressung.

Apfel, der die NPD zu neuer Stärke durch ein gemässigtes Auftreten führen wollte, hatte es nicht geschafft sich wirklich durchzusetzen. Parteiintern gab es immer wieder Streit um die Person und die Ausrichtung  der NPD. So konnte wohl auch der Mitgliederschwund, die Abspaltung der Partei "Die Rechte" und ähnliches von Holger Apfel nicht verhindert werden. Jedoch schaffte er in Sachsen Zuspruch, so dass die Partei mit ihm in den Landtag einzog.

Die NPD ist damit Führerlos.Sowohl national als auch im angesprochenen Bundesland. "Das Parteipräsidium wird am kommenden Sonntag in einer Sondersitzung über notwendige Schritte beraten." heisst es lapidar Seitens der NPD. 
Interessant hierbei wird sein, wie sich die NPD zum Verbotsverfahren positioniert, ob also Apfels Idee mit der medialen Ausnutzung des Verfahrens weiter ausgebaut wird oder ob sich die NPD anderweitig entscheidet. Derzeit führen die beiden Stellvertreter der Partei die Position des Bundesvorsitzenden: Karl Richter und Udo Pastörs. Beide keine unbedingten Lieblinge der Apfel-Ära.

PS: Die offizielle Facebook-Seite von Holger Apfel ist nicht erreichbar …

2 comments on “NPD ohne Apfel

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.