Den Deutschen ist die Zukunft keine 5 Euro wert

(he) Die SPD-Führung kann sich feiern. Klar gewann sie in der Basis ihre Vorgabe zur Großen Koalition. Wie bereits wir über die PA-APP berichtet haben

über 77% der Mitglieder der SPD mitentschieden. 256643 Mitglieder stimmten für die GroKo, über 75%. Nur 23,5% Gegenstimmen. Damit ist die SPD-Basis für die Große Koalition mit der CDU und CSU.


Frau Nahles bedankte sich bei den Neumitgliedern der SPD, die vielleicht nur wegen der Abstimmung eingetreten seien. Sie sprach von wenigen tausend. Auch wenn sich nun der SPD Chef mit seiner Führung zuprosten können, stellt sich für den kritischen Beobachter die Frage: Sind wirklich nur 30% gegen eine Koalition aus SPD, CDU und CSU? Freut sich also 70% der Deutschen auf Stillstandsjahre, Europaabnickerei?

Wer nun sagt, es sind doch nur SPD Mitglieder gefragt worden, dem kann man entgegenhalten, die SPD ist eine der beiden sogenannten Volksparteien. Und auch Neumitglieder konnten mitentscheiden. Aber kaum ein Deutscher nahm diese Chance wahr. Fünf Euro Mitgliedsbeitrag waren wohl auch den schärfsten Kritikern zuviel, um Deutschland in eine Zukunft zu führen.

Nun braucht kein Konservativer mehr zu heulen, dass die SPD die Weichen für Deutschland stellt, denn schliesslich konnten die Sozialdemokraten ihre Grundsätze durchsetzen, während die Merkel-CDU ihre Beine stillhielt und nickte. Jene CDU hat eben weder Profil noch echte Inhalte. Die SPD hat diese und hat bewiesen, dass sie damit – trotz Kritikpunkte – punkten kann. So gesehen kann man der SPD und ihrer Führung nur gratulieren.

,
2 comments on “Den Deutschen ist die Zukunft keine 5 Euro wert
  1. JEDER CDUler ,us sich schämen, jeder echte Chrristdemokrat müsste aus der Partei austreten! Merkel hat uns nun in einen sozialistischen Staat geführt! Die Grundsätze wie Familie, Wirtschaft und Soziales hat die CDU abgegeben um sich zu sozialdemokratiesieren!!! 

     

    Danke, CDU und danke CDU-Wähler!

  2. # P.P.

    … jeder echte Chrristdemokrat müsste aus der Partei austreten!

    Könnte es nicht sein, daß das bereits geschehen ist? Das würde dann auch ein realistisches Bild 'unserer Gesellschaft' darstellen: Es gibt in dieser Gesellschaft eine Führungsschicht, die links, mehr links, noch linker, ganz links und total links ist … und vielleicht noch einige, die 'nicht ganz so links, aber immer noch ausreichend links' sind. Und es gibt die, die ihnen folgen. Diese werden von den Medien als 'Deutsche' bezeichnet … und bezeichnen sich wohl auch selber so. Weil sie eben von den Medien gehört haben, daß sie so bezeichnet werden müssen. Irgendwelche Inhalte verbinden sich natürlich nicht mit dieser Gruppe. Die wenigen Exemplare, die nicht nur 'nicht ganz so', sondern 'komplett anders' sind, sind RECHTS zu verorten – und damit politisch, medial und gesellschaftlich absolut isoliert. Und werden es auf absehbare Zeit wohl auch noch bleiben. Und gerade das sollte sie absolut N-I-C-H-T stören!!! Denn es gehört nun mal zu den Aufgaben einer historischen Prüfung, daß man sich nicht nur abzufinden lernt mit einem Zustand, den normalerweise keiner will – der ISOLATION bzw. dem ALLEINSEIN – , sondern das man genau diesen Zustand voll annimmt bis man in der Lage ist sich gerne mit ihm zu identifizieren! Denn in dieser Isolation und diesem absoluten Alleinsein – und nur dort – wachsen die Konzepte und Qualitäten, die man benötigt um die, die eben das nicht ertragen können, ab dem geschichtlich geeigneten Moment führen (Huch!?) zu können.

     

     

Kommentar verfassen

Bitte "Daumen drücken"

Mit einem Klick geht es weiter: zeigen Sie was Sie sehen - oder warten Sie wenige Sekunden, um weiterlesen zu können. Vielen Dank!


||Nach oben||||Zur Starseite||||Impressum||

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, bei Romowe - Beiträge stellen ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.