Von der guten alten Zeit

Satire & Humor , , , , , ,

(W.L.) Gute Wünsche

 

Die Zeiten werden immer politischer, sagte Herr

Sinnig, neulich hörte ich einen zum anderen

sagen: Gesinnung! Dabei hatte er gemeint:

Gesundheit!

 

 

Gesinnung ist ein Glatteis: man weiß nie,

wer darauf ausrutscht.

 

 

 

 

Wer eine Gesinnung hat, dem glaube nicht,

auch wenn er die Wahrheit spricht.

 

 

 

 

 

Das Gutmenschentum hat den Kampf um Macht

ersetzt, in einen Kampf um Meinungen.

 

 

 

 

 

Gutmenschentum ist Macht.

Sie macht der Realpolitik nichts.

 

 

 

 

 

Wer etwas verändern will, kämpft um Macht,

für den Gutmensch ist Macht gleich Verrüktheit.

 

 

 

 

 

Menschen handeln – Gutmenschen machen Vorhaltungen.

 

 

 

 

 

Die Geschichte ist eine Uhr:

sie zeigt dir, wie spät es ist.

 

 

 

 

 

Die gute alte Zeit?

Jener Augenblick, als Wünsche noch hofften.

 

 

 

 

 

Ich denke – andere sind.

 

 

 

 

 

Immer diese enttäuschte Hoffnung: Jeden Morgen, wenn ich

aufstehe, denke ich:

Sinn, ich wäre dann soweit.

Kommentar verfassen